28.09.2022 14:46 |

Bleiben in den USA

Österreichs NFL-Profis kein Thema bei Football-EM

Österreichs Nationalteam im American Football wird im Oktober erwartungsgemäß ohne die rot-weiß-roten NFL-Exporte das Unternehmen EM-Titel in Angriff nehmen. Bernhard Raimann (Indianapolis Colts), Sandro Platzgummer (New York Giants) und Bernhard Seikovits (Arizona Cardinals) seien aufgrund ihrer Verpflichtungen in den USA kein Thema für die EM-Spiele in Frankreich (9. Oktober) und gegen Ungarn (23. Oktober), wie Teamchef Max Sommer am Mittwoch bei einem Medientermin sagte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die haben gerade eine andere Priorität in ihrem Leben. Aber dass wir in Kontakt sind, dass wir übers Nationalteam sprechen, ist die Vorarbeit dafür, dass ich gleich zum Hörer greife und anrufe, wenn der eine oder andere zurückkommt“, erklärte Sommer und verwies auf das Beispiel Thomas Schaffer. Der Defensivspieler hatte sich nicht in der NFL durchsetzen können, spielte dafür diese Saison bei den Raiders Tirol in der European League of Football (ELF) und steht nun im Nationalteamkader.

Kein Scheitern erlaubt
„Falls nicht doch noch ein Anruf aus der NFL kommt“, schränkte Sommer ein. „Dass wir einen Thomas Schaffer im Nationalteam haben, ist ein Zeichen dafür, wie gut unser Netzwerk vom Trainerstab ist.“ Ebenfalls im 50-Mann-Roster für die zwei EM-Partien im Herbst stehen zahlreiche Spieler der Vienna Vikings, die am vergangenen Sonntag den ELF-Titel erobert hatten. Österreich muss beide Spiele gewinnen, um die Chance auf den EM-Titel im kommenden Jahr zu wahren.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung