04.03.2005 15:20 |

"Nu Pagadi"-Star

Doreen: "Ich hasste mich selbst"

Sie ist jung, blond, erfolgreich und bildhübsch - aber das war nicht immer so. Als Teenie litt Doreen von den Chartstürmern "Nu Pagadi) monatelang unter Magersucht. "Hunger, Fressattacken und dann alles rauskotzen", gesteht Doreen in der "Bild".
Doreen erzählt, wie es überhaupt zuihrer Bulimie kommen konnte: "Der Keim der Krankheit steckt seitder Scheidung meiner Eltern in mir." Doreen war damals vier undfühlte sich "zwischen beiden Seiten hin- und hergerissen."
 
Die Folge: "Als Teenager entwickelte ich einenrichtigen Selbsthass und fand mich zu fett." Was dagegen "half"?Natürlich hungern! Doreen: "Ich fand das Hungergefühlgeil!"
 
Bis auf 43 Kilo abgemagert
Die ganze Sache ging soweit, dass Doreen beim Spazierenmit dem Hund heimlich auf der Straße erbrach, damit ihreMutter nichts von der Magersucht mitbekam. "Zuletzt übergabich mich zwei, drei Mal pro Tag und wog nur noch 43 Kilo!"
 
Doreens Glück war, dass sie ihre Mutter danndoch erwischte. Was folgte waren lange Gespräche und schließlichdie Einweisung in eine Spezialklinik: "Das war die schlimmsteZeit meines Lebens. Überall abgemagerte Gestalten, ich sahMenschen sterben."
 
"Heute bin ich schön!"
In der Klinik konnte Doreen aber geholfen werden.Sie überwand ihre Magersucht und fühlt sich heute besserdenn je: "Ich wiege jetzt 52 Kilo bei 1,65 m Größe.Ich bin eine junge Frau mit sexy Kurven. Ich bin schön."