Do, 16. August 2018

CL-Qualifikation

03.08.2011 22:28

Sturm quält sich mit 1:0-Sieg in Play-off-Runde

Sturm Graz darf weiter vom Einzug in die Champions League träumen. Mit dem georgischen Meister FC Sestaponi bewältigte Österreichs Titelträger am Mittwochabend die Hürde der dritten Qualifikationsrunde erfolgreich. Dem 1:1-Remis im Hinspiel in Tiflis ließen die Steirer in der heimischen UPC-Arena bei im Finish wolkenbruchartigem Regen ein mühsames 1:0 folgen. Teamstürmer Roman Kienast erzielte in der 68. Minute das Goldtor.

Den nächsten Gegner, der sich aus dem Quintett FC Kopenhagen, Bate Borisov, Maccabi Haifa, Dinamo Zagreb und Apoel Nikosia ergibt, erfährt Sturm in der Auslosung in Nyon am Freitag ab 12 Uhr. Mit dem Aufstieg ins Play-off der Champions League schafften die Steirer jedenfalls einen finanziell einträglichen Sprung. Selbst bei einer Niederlage in den K.-o.-Duellen (16./17. und 23./24. August) um den CL-Einzug steigen die Grazer in die Gruppenphase der Europa League um.

"Wir wollen nach vorne spielen und Tore schießen", hatte Trainer Franco Foda vor Anpfiff angekündigt. Nur 15 Sekunden brauchten die Hausherren vor knapp über 10.000 Zuschauern auch, um den ersten Eckball herauszuarbeiten. Dennoch beschäftigten die Georgier Sturm mehr, als den zuletzt nicht erfolgsverwöhnten Steirern lieb war.

Erste Schrecksekunde für Sturm nach zwölf Minuten
Österreichs personell geschwächter Meister wirkte nach dem Fehlstart in der Meisterschaft - nach drei Runden ziert Sturm ohne Sieg das Tabellenende - verunsichert. Die Defensive wirkte gegen Sestaponis schnelle Spitzen auch mit Debütant Milan Dudic nicht sattelfest. Gelaschwili sorgte mit einem Heber über Teamtorhüter Gratzei hinweg ans Außennetz für die erste Schrecksekunde (12.).

Sturm erzeugte mit den Parade-Angreifern Roman Kienast und Imre Szabics sowie Routinier Samir Muratovic anstelle des beim Aufwärmen kurzfristig verletzten Sandro Foda (Oberschenkelzerrung) selten richtige Torgefahr. Fernschüsse blieben das einzige Mittel, Fehlpässe im entscheidenden Moment ließen gute Kombinationen verpuffen. Erst in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte stellte Kienast Sestaponis Torhüter Kwaschwadse per Fersler vor Probleme.

Sturm legt nach der Pause zu
Zumindest kam Sturm nach der Pause verbessert aus der Kabine, während bei den noch nicht im Meisterschaftsbetrieb spielenden Georgiern mit Fortdauer der Partie sichtlich die Kräfte schwanden. Unnötig war die Gelbe Karte für Aktivposten Patrick Wolf, der damit im nächsten Spiel gesperrt ist.

Kienast tanzt Gegenspieler aus
Andreas Hölzl rollte den Ball nach einem Lupfer von Szabics knapp am Tor vorbei (54.). Erst aus einem Konter schlugen die "Blackies" dann durchaus sehenswert zu: Kienast ließ seinen Gegenspieler zunächst aussteigen und überlupfte Kwaschwadse elegant (68.). Mit der Führung im Rücken verhalf Foda mit Darko Bodul einem weiteren Neuen zu seinem Debüt, der Stürmer ließ auch zweimal (75., 83.) seine Gefährlichkeit aufblitzen.

Personell könnte es für die Grazer bald wieder rosiger aussehen. Nach dem Aufstieg und garantierten Einnahmen von 3,1 Millionen Euro darf sich Foda wohl über Verstärkung freuen. Präsident Gerald Stockenhuber hat angekündigt, seinem Coach diesbezüglich entgegenzukommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Wendet Rapid das blamable EL-Aus noch ab?
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Liga-Start
Brückeneinsturz: Serie-A-Spiele verschoben
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.