04.04.2022 19:43 |

Brockes-Passion

Klangreiche Schmerzensmusik im Klagenfurter Dom

Begeistert hat am Samstag Domorganist und Dirigent Klaus Kuchling mit der ausverkauften, in Kärnten erstmals aufgeführten Brockes-Passion im Dom. Mit intensiv-schmerzvollem Klang erfüllten das Collegium Carinthia auf Barockinstrumenten, der A capella Chor Villach sowie namhafte Solisten das Gotteshaus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Farbenspiel der Installation von Harald Schreiber bietet die feingliedrige, ausdrucksstarke Musik Händels unter der Leitung von Klaus Kuchling zu dem bildreichen Text des Barockschriftstellers Barthold Heinrich Brockes zur Leidensgeschichte des Gottessohnes „Der für die Sünde der Welt gemarterte und sterbende Jesus“ eine intensive künstlerische Begegnung. Zart schweben die Töne des Collegium Carinthia durch das Kirchenschiff und geben den barocken Klangfarben starke solistische Momente durch Oboe und Violinen.

Schmerz, Reue, Ergriffenheit
Expressiv wie präzise lassen die sieben Solisten Schmerz, Reue, Ergriffenheit und Ehrfurcht spürbar werden: Cornelia Horak mit hell-glänzendem Sopran, Johannes Chum in facettenreichem Tenor, Karin Gyllenhammar durch warm-strahlendem Sopran, Gernot Heinrich mit klarem Tenor bis in die hohen Töne, Gregor Einspieler-Springer in dunkel-kraftvollem Bass, Nicholas Spanos durch nuanciertem Countertenor und Jonathan de la Paz Zaens als Jesus mit erhaben-gediegenem sowie tragendem Bass.

Vollmundig komplettiert der A capella Chor Villach mit leuchtenden Soli das zweieinhalb stündige, weihevoll-andächtige Konzert.

Tina Perisutti
Tina Perisutti
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)