31.03.2022 21:00 |

Ausbau & Erneuerung

Rehazentrum Ederhof erstrahlt in neuem Glanz

Nach 30 Jahren wird das Rehabilitationszentrum Ederhof in Iselsberg (Osttirol) nun ausgebaut. Eine bessere Versorgung und kürzere Wartezeiten für die Kinder seien die großen Ziele. Das Konzept für die Erweiterung wurde im Rahmen eines Architekturwettbewerbes, den ein Duo aus München gewinnen konnte, kreiert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Ederhof, ein ehemaliger Bergbauernhof, wird seit 30 Jahren von der gemeinnützigen Rudolf-Pichlmayr-Stiftung aus Hannover betrieben. „Es war an der Zeit, das Gebäude auszubauen. Die Erweiterung von 35 auf 70 Betten ist wichtig, um Wartezeiten zu verkürzen und Kindern schneller helfen zu können“, sagt Professor Eckhard Nagel, Vorstandsvorsitzender der Stiftung.

Damit möchte man das europaweit einzigartige therapeutische Konzept für organtransplantierte Kinder und Jugendliche weiter vorantreiben. Während der Pandemie stieg der medizinische Bedarf für chronisch kranke Kinder an. Mit dem Ausbau gibt es die Chance, bessere räumliche Bedingungen für die Versorgung zu schaffen. Zudem soll eine zukunftsweisende „Rehabilitationsmedizin 4.0“ geschaffen werden.

Die Stiftung finanziert bauliche, medizinische und personelle Maßnahmen und trägt dazu bei, Familien eine maßgeschneiderte Rehabilitation bieten zu können.

Das Bauprojekt soll von den Architekten Maximilian Ludes und Stella Birda aus München umgesetzt werden. Sie konnten den Architekturwettbewerb für sich gewinnen. Das Einzigartige am Entwurf sei der eindrucksvolle Einsatz der Holzbauweise. Die Erweiterung soll verantwortungsvoll zur bestehenden Einrichtung erfolgen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)