17.03.2022 12:03 |

Das Finale

World Car Awards: Die Top 3 in sechs Kategorien

Der größte Auto-Award der Welt macht es auch mit am spannendsten: Nach zwei Wertungsrunden stehen nun die Sieger in fünf Kategorien eigentlich fest - doch wie üblich werden zunächst nur die Top 3 bekannt gegeben. Zwei Kandidaten sind sogar dreimal vertreten - beides Stromer.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auch die Hauptkategorie World Car of the Year wird definitiv ein Elektroauto gewinnen. Der Sieger wird ausgemacht zwischen Ford Mustang Mach-E, Hyundai Ioniq 5 und Kia EV6. Die beiden Letztgenannten sind bekanntlich technisch sehr eng verwandt. Der Hyundai war der erste im Konzern, der die Plattform auf den Markt brachte. Und er ist im Finale der World Car Awards noch in zwei weiteren Kategorien unter den Top 3: als World Electric Vehicle sowie als World Car Design of the Year.

In unserer Online-Abstimmung voteten die „Krone“-Leser zu 29 Prozent für den Mustang, auf Platz 2 und 3 landeten Audi Q4 e-tron und Cupra Formentor. Hyundai Ioniq 5 und Kia EV6 belegten hier nur die Plätze 4 und 5.

Die Top 3 beim World Urban Car of the Year stellen der Opel Mokka, der Toyota Yaris Cross und der Volkswagen Taigun. Den VW werden wir auf unseren Straßen nicht zu Gesicht bekommen, er wurde nur für den indischen Markt konzipiert. Trotzdem schaffte er es auch im krone.at-Online-Voting auf den dritten Platz (14%). Hier siegte der Opel Mokka mit 42 Prozent vor dem Toyota mit 34 Prozent.

Auch beim World Luxury Car ist ein Kandidat dabei, der bei uns (noch) nicht auf dem Markt ist: der Genesis GV70. Die Premiummarke des Hyundai-Konzerns wird in Europa erst in fünf Ländern angeboten, darunter Deutschland. Er trifft im Finale auf BMW iX und Mercedes EQS. Die beiden Deutschen führen auch im Online-Voting (BMW 37%, Mercedes 31%), auf Platz 3 kam hier der Audi Q5 Sportback.

Unter den drei besten Sportwagen stehen zwei Verbrenner und ein Elektroauto: World Performance Car of the Year wird Audi e-tron GT, BMW M3/M4 oder Toyota GR86/Subaru BRZ. Der Audi steht zusätzlich beim World Electric Vehicle und beim World Car Design auf dem Stockerl.

Im Online-Voting führt der Audi e-tron GT mit 42% vor dem Porsche 911 GT3 (23%) und dem BMW (19%).

Die Kategorie World Electric Vehicle of the Year hat drei sehr unterschiedliche Elektroautos vorn, ein sportliches, ein vernünftiges und ein luxuriöses: Audi e-tron GT, Hyundai Ioniq 5 und Mercedes EQS. Die „Krone“-Leser sahen hier Ford Mustang Mach-E, Audi e-tron GT und BMW iX vorn. Hyundai und Mercedes landeten auf Rang 4 und 5.

Last not least zur Designwertung World Car Design of the Year: Hier treffen Audi e-tron GT, Hyundai Ioniq 5 und Kia EV6 aufeinander.

Die Sieger werden am 13. April auf der New York Auto Show bekannt gegeben.

Über die World Car Awards
Die World Car Awards sind ein unabhängiges, von Autojournalisten ins Leben gerufenes Award-Programm und mittlerweile seit neun Jahren das weltweit reichweitenstärkste der Automobilwirtschaft (laut Cision Insight). 2022 geht das Auto des Jahres in die 18. Runde.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol