16.03.2022 11:00 |

Beim Lokalaugenschein

Flüchtlinge aus Ukraine sagen jetzt „Danke“

Das Salzburger Messezentrum, Halle 4. Dort, wo vor wenigen Wochen Ärzte Menschen impften, erholen sich jetzt Kriegsflüchtlinge: Es sind Menschen aus der Ukraine, die ihr Zuhause hinter sich ließen und Schutz suchen. Wie die junge Mutter Olma Livbarska. Die Ukrainerin sagt nur eines: „Danke, Danke an Österreich.“
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Olma kommt aus Krywyj Rih, eine 625.000-Einwohner-Stadt im Süden der Ukraine. Die Mutter ist jetzt mit ihren Kindern bei Tante Liudmyla Vereskun, die ihre Angehörigen von der polnischen Grenze abholte: „Die Stadt wurde evakuiert. Der Mann ist zurückgeblieben. Wir wollen jetzt einfach nur Danke sagen.“

Viele Frauen, Kinder und Senioren in der Messe-Halle

So wie Olma geht es vielen. Vor allem Frauen, Kinder und Senioren sind im Erstaufnahmezentrum zu sehen. Dort ist alles organisiert, wie Martin Simon vom Roten Kreuz erklärt: „Nach dem Eingang geht es zur Registrierung. Danach wird ein Antigen-Test gemacht.“ Bei Holztischen und Holzbänken können sich die Flüchtlinge erholen – Kinder toben sich in einer Spielecke aus. Warmes Essen gibt es bei einem Buffet rund um die Uhr. Drei Container mit 20 Duschen stehen bereit. 30 Mitarbeiter sind dauerhaft im Dienst. „Die Spendenbereitschaft ist positiv hervorzuheben“, sagt Simon und bittet alle Hilfswilligen: Sachspenden, wie gewaschene Kleidung, direkt an die Caritas schicken.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)