Do, 13. Dezember 2018

French Open

22.05.2011 12:21

Melzer verzichtet in Paris auf Antreten im Doppel

Jürgen Melzer wird bei den French Open 2011 spielen, aber wohl nicht schmerzfrei. Der Halbfinalist des Vorjahres, trifft in seinem Erstrunden-Match auf den deutschen Qualifikanten Alexander Beck (Nummer 123 der Weltrangliste), im Achtelfinale könnte er dann auf den Spanier Nicolas Almagro treffen. Geht es nach der Papierform und ist Melzer fit, winkt im Viertelfinale ein Duell mit Andy Murray. Zurückgezogen hat der Niederösterreicher am Sonntag schweren Herzens sein Nennung für das Doppel-Turnier.

Der 29-Jährige, der vergangenes Jahr an der Seite des Deutschen Philipp Petzschner sensationell in Wimbledon triumphiert hatte, will sich wegen seiner Rückenverletzung ganz auf das Einzel konzentrieren und im Falle einer Verschlimmerung auch seinem deutschen Partner nicht im Weg stehen.

"Es tut halt weh, weil ich so gerne spiele. 'Petzsche' hat mir zwar gesagt, egal, wenn wir in der zweiten Runde w.o. geben müssen, aber ich würde ihm die Chance nehmen", sagte Melzer, der schon am Samstag zu dieser Absage tendiert hatte. Petzschner selbst hat prominenten Ersatz gefunden, er spielt mit seinem deutschen Landsmann Tommy Haas. Letzterer gibt nach über einem Jahr Verletzungspause sein Comeback.

Noch nicht schmerzfrei
Melzer hat am Samstag einen Trainingssatz gegen den Ukrainer Sergij Stachowski im Stadion Suzanne Lenglen mit 7:5 gewonnen. Schmerzfrei ist er allerdings nicht gewesen. "Das Turnier wird ein Kämpfen werden", sagte er danach. An seinem 30. Geburtstag am Sonntag wird Melzer noch verschont bleiben. Sein Einsatz gegen den deutschen Lucky Loser Andreas Beck wird am Montag oder Dienstag in Szene gehen.

In seinem Blog gab Melzer gab aber am Freitag zu, dass die vergangene Woche schon auch enttäuscht gewesen zu sein. Die Therapie sei schleppend verlaufen, an den ersten Tagen habe es wenig Fortschritte gegeben. "Donnerstag und Freitag war es aber wieder ganz okay. Ich nehme auch - was ich sonst nicht mag, aber bei einem Grand Slam muss man eben auch kleine Abstriche machen - entzündungshemmende Mittel und tue alles, um hier spielen zu können", erklärte er.

"Rücken noch etwas steif"
Bei einem schnelleren Training hatte Melzer festgestellt, dass der Rücken noch etwas steif und er bei den Bewegungen noch nicht der Schnellste ist. Beim Aufschlag und in Extremsituationen - "wenn ich zum Beispiel in einen Rückhandball rutschen muss" - könnte der Rücken noch blockieren, warnte der Halbfinalist des Vorjahres.

Mit der Auslosung zeigte sich Melzer zufrieden. "Es ist nicht so, dass ich mich fürchten müsste. Fordern kann und wird einen ein jeder hier und Qualifikanten haben den Vorteil, dass sie schon drei Matches gespielt haben. Aber rein vom Ranking und der Klasse hätte es natürlich viel schlimmer kommen können."

Haider-Maurer eröffnet gegen Sweeting
Wien-Finalist 2010, Andreas Haider-Maurer, trifft bei seiner French-Open-Premiere im Hauptbewerb erstmals auf den US-Amerikaner Ryan Sweeting. Der 24-jährige Niederösterreicher liegt als 90. im ATP-Ranking 20 Plätze hinter seinem Gegner und ist Außenseiter.

Bei den Damen trifft Österreichs Nummer eins, Tamira Paszek, auf die gesetzte Chinesin Peng Shuai. Das bisher einzige Duell mit Peng hatte die Vorarlbergerin 2007 in Zürich in drei Sätzen verloren. Die Tirolerin Patricia Mayr-Achleitner bekommt es zum zweiten Mal mit der Weltranglisten-Zwölften Agnieszka Radwanska aus Polen zu tun. Das Premieren-Duell hatte die Tirolerin 2009 bei den US Open in Runde eins mit 1:6 und 2:6 verloren.

Bammer gegen Qualifikantin
Bereits am Sonntag ist Sybille Bammer, die dritte ÖTV-Dame im Pariser Hauptbewerb im Einsatz. Die 31-jährige Oberösterreicherin trifft erstmals auf die 20-jährige Deutsche und Qualifikantin Mona Barthel. Sollte sie sich trotz nicht vorhandener Matchpraxis nach zwei Monaten Pause gegen die junge Deutsche durchsetzen, träfe die Ottensheimerin entweder auf die als Nummer 14 gesetzte Russin Anastasija Pawljutschenkowa oder die Kasachin Jaroslawa Schwedowa.

Ergebnisse HERREN - 1. Runde:
David Ferrer (ESP-7) - Jarkko Nieminen (FIN) 6:3, 6:3, 6:1
Ruben Ramirez Hidalgo (ESP) - Marin Cilic (CRO-19) 7:6(5), 6:4, 6:4
Sergij Stachowski (UKR-31) - David Guez (FRA) 6:7(9), 6:3, 6:3, 6:3
Kei Nishikori (JPN) - Lu Yen-hsun (TPE) 6:1, 6:3, 6:4

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Bayern-Trainer
Kovac tobt: Grätsche von Wöber war grob fahrlässig
Fußball International
Biathlon-Doping-Schock
Polizei-Razzia bei Russland-Team in Hochfilzen!
Wintersport
Aber Kovac lobt
Bayerns Sportboss poltert trotz Tor-Spektakels
Fußball International
Millionen-Spiel
Rapid-Wunsch: Magische Nacht für neuen Meilenstein
Fußball International
Wahnsinns-Grätsche
Wöber mit brutaler Rolle im Amsterdam-Thriller
Fußball International
Lustige Tweet-Kampagne
Wiener Polizei warnt Schotten-Fans vor Glühwein!
Fußball International
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.