Hilferufe in Pinkafeld

Im Rettungswagen kollabierte die Pensionistin

Burgenland
13.02.2022 19:00
Großeinsatz in der Wiener Straße in Pinkafeld. Eine ältere Dame rief um Hilfe, die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zur Wohnung, das Rote Kreuz nahm die Erstversorgung vor. Bereits auf der Krankentrage liegend, kollabierte die Frau. Nach einer Stunde konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

Ein Angehöriger wollte die ältere Dame in Pinkafeld wieder einmal besuchen, als er leise Hilferufe durch die Wohnungstür vernahm. Sofort waren das Rote Kreuz Oberwart und die Stadtfeuerwehr zur Stelle, die sich mit einer Steckleiter Zutritt über den Balkon verschaffte und die Frau auf dem Boden liegend vorfand. Umgehend machte sich das Notarztteam an die Arbeit und nahm die Erstversorgung vor. Alles gut, so schien es.

Zwischenzeitlich gelang es der Feuerwehr, von Innen den extrem stabilen Sicherheitszylinder der Eingangstür zu ziehen und den Weg für den Abtransport freizumachen.

Bereits auf der Krankentrage liegend, kollabierte die Frau plötzlich. Trotz sofort eingeleiteter Reanimation durch das Notarztteam konnte nach einer Stunde nur noch der Tod festgestellt werden. Seitens der Feuerwehr und Rettung heißt es: Wir haben alles Menschenmögliche versucht!

Wie lange die Frau bereits hilflos in der Wohnung gelegen ist, ist nicht bekannt.

Christian Schulter
Christian Schulter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
4° / 12°
stark bewölkt
3° / 12°
stark bewölkt
3° / 11°
bedeckt
4° / 12°
stark bewölkt
4° / 11°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele