Versorgungslücke

Linz braucht dringend neue Kinderärzte im Süden

Ein Trauerspiel! Wie gut informierte „Krone“-Leser wissen, wird die klaffende Versorgungslücke durch fehlende Kinderärzte seit Jahren immer größer. Weniger in der City, dafür umso mehr im Linzer Süden. Und dennoch lässt man Stadtteile wie Auwiesen oder Neue Heimat links liegen, plant weitere Stellen in der Innenstadt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wer im Linzer Süden für seine Kleinen einen Kinderarzt sucht, braucht gute Nerven! Denn nicht erst seit – wie berichtet – die beliebte Ingrid Ettinger Mitte Dezember ihre Praxis in der SolarCity schloss, bleibt verzweifelten Eltern nach oft unzähligen Anrufen in ohnehin bereits überfüllten Praxen in den benachbarten Linzer Stadtteilen oftmals nur der Gang zum Wahl- oder Hausarzt. 18 Kinderärzte ordinieren aktuell in Linz – 12 als Wahl-, sechs als Kassenärzte. Und mit Armin Kröswagn lediglich einer im Süden der Stadt (Saporoshjestraße). Doch anstatt sich zu überlegen, wie man neuen Kindermedizinern eine Ordinationseröffnung in Stadtteilen wie Auwiesen, Kleinmünchen, Neue Heimat, Ebelsberg oder Pichling schmackhaft machen könnte, wollen Insider wissen, dass es nun stattdessen bereits fortgeschrittene Pläne gibt, die vakanten Stellen im Süden in die Innenstadt zu „transferieren“. Es soll seitens der Ärztekammer Bestrebungen geben, das Primärversorgungszentrum in der Stifterstraße um zwei Kinderärzte zu erweitern.

Kinderärzte reagieren auf Pläne mit Unverständnis
Ein Umstand, der vielen der ordinierenden Kinderärzte in der Stadt sauer aufstößt. Denn jahrzehntelang gab es an den Sprengeln, denen eine vakante Kassenstelle zugeteilt war, nichts zu rütteln und plötzlich würde es scheinbar doch ganz einfach gehen. Deshalb herrscht auch unter dem Großteil von ihnen die Meinung: „Es braucht vorrangig neue Kinderärzte im Linzer Süden.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)