29.01.2022 12:50 |

Dritte in Garmisch

Hütter: „Endlich Schluss mit dem ganzen Blödsinn“

Die letzten Jahre waren für Conny Hütter alles andere als ein Zuckerschlecken - da war Platz drei bei der Abfahrt in Garmisch eine echte Genugtuung. „Jetzt ist endlich einmal Schluss mit dem ganzen Blödsinn“, atmete sie im ORF-Interview, sich an ihre schier unglaubliche Verletzungsmisere erinnernd, durch.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die letzten Jahre waren extrem bescheiden. Das muss man im Kopf so hinkriegen, dass man an sich glaubt“, so Hütter unmittelbar nach dem Rennen. In der Tat ist es schier unglaubliche, was Hütter alles durchmachen musste. Im Jänner 2017 verletzte sich Hütter in Saalbach beim WM-Vorbereitungstraining auf St. Moritz das rechte Knie schwer. Elf Monate später gelang ihr in Kanada zwar das Traum-Comeback, doch der nächste Rückschlag ließ nicht lange auf sich warten. Das Weltcup-Finale im März 2018 verpasste sie nach einem Trainingssturz auf der Reiteralm, bei dem sie eine Lungenprellung und eine Läsion der Milz erlitt.

Im Dezember 2018 musste die Steirerin wegen einer schon in Lake Louise erlittenen Knorpelfraktur der rechten Oberschenkelrolle erneut mehrere Wochen pausieren und kehrte nach der Absage von St. Anton im Jänner 2019 erst in Cortina d‘Ampezzo auf die Rennpiste zurück. Gleich danach zog sich die Freundin des ÖSV-Abfahrers Christian Walder bei einem Sturz in Garmisch-Partenkirchen aber einen Innenbandeinriss im rechten Knie und einen Muskelfasserriss in der linken Wade zu und verpasste damit auch die WM in Schweden.

Schon bei ihrem vorjährigen Besuch bei uns im Kitzbühel-Studio plauderte sie - damals knapp vor dem Comeback stehend - über ihre Wahninns-Leidenszeit:

„Kraft für morgen finden“
Zuletzt hatte sich auch noch mit einer Corona-Infektion zu kämpfen, die ihr partiell immer noch zu schaffen macht, wie sie sagt. Aber „jetzt ist einmal Schluss mit dem ganzen Blödsinn“, jubelte sie am Samstag im Zielbereich: „Ich hoffe, dass ich für morgen noch die Kraft finde. Die ersten Trainings waren schon echt gut, ich habe gewusst, dass der Grundspeed passt. Da war ich heute schon nervös. Es ist ein Stockerl und es ist richtig cool.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol