Di, 17. Juli 2018

Mit "Skero" und Co

02.05.2011 18:19

Fest am Karlsplatz - Musik-Feuerwerk auf der "Seebühne"

Von "Skero" und "Gustav" bis Maria Bill und Willi Resetarits - beim Wiener Popfest zeigt die heimische Musikszene bereits zum zweiten Mal ihr Können. Von 5. bis 8. Mai verwandelt sich der Karlsplatz in eine "Seebühne" und verschafft der neuen Popgeneration Gehör.

Festivalleiter Christoph Möderndorfer darf sich momentan um zwei Babys kümmern. Zum einen um seinen soeben auf die Welt gekommenen Sohn und zum anderen um das von ihm initiierte Popfest am Karlsplatz, das heuer bereits den 2. Geburtstag feiert.

"Das Popfest ist eine Live-Plattform für die vielfältigen Qualitäten der heimischen Pop-Szene", betont der frisch gebackene Papa. "Und das bei freiem Eintritt. Denn Kunst ist ein öffentliches Gut", legt Kulturstadtrat und Popfest-Schirmherr Andreas Mailath-Pokorny nach.

In einer Leistungsschau von 36 Konzerten wird die neue Popgeneration von 5. bis 8. Mai den Karlsplatz und umliegende Locations beschallen. Infos und Programm gibt's unter www.popfest.at

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.