12.01.2022 16:17 |

Der nächste Erfolg

Auner/Dujmovits holen PLS-Team-Sieg in Bad Gastein

Der Parallelslalom-Weltcup der Snowboarder in Bad Gastein ist zum kompletten österreichischen Erfolg geworden. Nach den Einzelsiegen von Arvid Auner und Daniel Ulbing am Vortag holten sich Auner und Julia Dujmovits am Mittwoch auch den Sieg im PSL-Mixed-Teambewerb. Auner/Dujmovits besiegten im Finale Russland (Natalja Sobolewa/Dmitri Karlagatschew), Rang drei ging an Deutschland.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auner, der am Vortag seinen ersten Weltcupsieg gefeiert hatte, legte mit seiner Partnerin gleich den zweiten nach. Im Viertelfinale setzte sich das Duo im Österreicher-Duell mit den beiden Routiniers Andreas Prommegger/Claudia Riegler, die im Vorjahr in Gastein gewonnen hatten, durch. Im Halbfinale eliminierten sie Deutschland, im Finale brachte Dujmovits den von Auner herausgefahrenen Vorsprung ziemlich souverän über die Ziellinie.

Benjamin Karl und Vortagessiegerin Daniela Ulbing schieden im Achtelfinale gegen Deutschland nach Torfehler von Ulbing aus. Alexander Payer und seine Lebenspartnerin Sabine Schöffmann mussten sich im Viertelfinale Russland geschlagen geben.

„Ich bin sprachlos, was die letzten zwei Tage passiert ist. Im Heimatland noch dazu so abzuliefern, ist richtig geil“, sagte Auner nach seinem „Doppelpack“. „Es fühlt sich supergut an und macht Lust auf mehr“, bekundete Dujmovits, nachdem sie erstmals seit ihrem Comeback in der Vorsaison auf dem obersten Treppchen gestanden war. „Das Gefühl möchte ich mitnehmen in den GS, einfach mit dem Selbstvertrauen voll rein zu attackieren vom ersten Tor weg ohne Kompromisse.“

Der steile Hang sei perfekt präpariert gewesen, sprach Dujmovits den Organisatoren ein Lob aus. „Wir wollten mit unserem Team gestern und heute Bad Gastein etwas zurückgeben. In dieser Situation einen Weltcup durchzuführen, ist richtig schwierig, und unsere Ergebnisse sind das Dankeschön.“

Weiter zieht der Alpin-Tross auf die Simonhöhe nach Kärnten, wo am Freitag (14.15 Uhr) und Samstag (9.15 Uhr) die Olympia-Generalprobe im Parallel-Riesentorlauf (PGS) ausgetragen wird.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)