So, 19. August 2018

Opern-Spielplan Graz

26.04.2011 16:55

Theatermachen unter erschwerten Bedingungen

Ein Saisonprogramm, das unter erschwerten Bedingungen entstanden ist, legt die Grazer Oper für 2011/12 vor. Das hat nichts mit dem Sparpaket, sondern mit dem für die Dauer von eineinhalb Jahren erzwungenen Umzug aus der Thalia zu tun. Es wird nur vier neue Opernproduktionen geben, dafür zwei neue Musicals.

In den nächsten Tagen siedelt die Oper von der Thalia in den "Wilden Mann". Im gelinde gesagt abgewohnten Haus in der Jakoministraße bringt die Oper nicht nur ihre Büros unter. Im ersten Stock probt das Ballett, daneben gibt es einen Saal für die kleineren Tanzaufführungen. Im Erdgeschoss hat die Kinderoper einen Platz gefunden. Das Next Liberty selbst zieht ja, wie berichtet, in die Grazer Messe.

Drei Musicals am Spielplan
Das erzwungene Provisorium und der damit verbundene logistische Mehraufwand hat beträchtliche Auswirkungen auf den Spielplan: Eine Premiere wird durch eine Wiederaufnahme ersetzt. Die letzte Saisonpremiere wäre beinah ganz gefallen, man hat sich aber zu einer auf den Kasematten durchgerungen. Intendantin Elisabeth Sobotka: "Diesen Aufwand wollten wir uns nur für ein möglichst zugkräftiges Stück antun." Mit dem Musical "Der Mann von La Mancha" hat man ein solches gefunden. Mit "Gigi" und dem wiederaufgenommenen "Singin' in the Rain" stehen damit drei Musicals auf dem Spielplan. Die Musical-Lastigkeit ist, so Sobotka, ein "absoluter Sonderfall", schon in der übernächsten Saison soll wieder, wie üblich, ein Musical das Programm ergänzen. Eine Premiere weniger gibt es ab 2012/13 jedoch ohnehin, das allerdings wegen des Sparpakets des Landes.

2012/13 wird auch die aktuelle "Traviata" wieder aufgenommen, die Produktion hält bei einer Auslastung von 104,4 Prozent (!). Schon nächste Saison gibt's ein Wiedersehen mit Herheims "Carmen"-Deutung (Bild). Peter Konwitschny inszeniert erstmals "Pique Dame", Johannes Erath wird mit "Elektra" Vertrauen geschenkt. Ein wunderbar besetzter "Otello" eröffnet die Saison, die natürlich auch ein üppiges Konzertprogramm verfügt: Hier gibt es neben den (interessant programmierten) Konzerten der Philharmoniker auch ein Solo von Pianist Daniel Barenboim und einen Liederabend mit Marlis Petersen.

Die Saison 2011/12 in der Grazer Oper

  • "Otello" von Giuseppe Verdi, Dirigent: Johannes Fritzsch, Regie: Stephen Lawless, Premiere: 1. Oktober
  • "Pique Dame" von Peter I. Tschaikowsky, Dirigent: Tecwyn Evans
    Regie: Peter Konwitschny, Premiere: 6. November
  • "Ein Walzertraum" von Oscar Straus, Dirigent: Marius Burkert, Regie: Michael Schilhan, Premiere: 7. Dezember
  • "Elektra" von Richard Strauss, Dirigent: Johannes Fritzsch, Regie: Johannes Erath, Premiere: 21. Jänner 2012
  • "Gigi" von Lerner/Loewe, Dirigent: Marius Burkert, Regie: Matthias Davids, Premiere: 2. März 2012
  • "Maria Stuarda" von Gaetano Donizetti, Dirigent: Gaetano d‘Espinosa, Regie: Stefano Poda, Premiere: 30. März 2012
  • "Der Mann von La Mancha" von Wassermann/Ligh/Darion, Dirigent: Michael Brandstätter, Regie: Josef E. Köpplinger, Premiere: 24. Juni 2012 (Kasem.)

Wiederaufnahmen

  • "Singin' in the Rain" ab 5. Oktober
  • "Carmen" ab 3. Juni 2012

Tanz

  • "Dido and Aeneas/DnA" von Henry Purcell/Chrstian Jost, Dirigent: Johannes Fritzsch, Inszenierung: Darrel Toulon, Premiere: 24. Mai 2012
  • "Upper Room" Tanzstück von Darrel Toulon, Premiere: 17. September
    ("Wilder Mann")
  • "Deal.West.East" Gastchoreografen, Premiere: 22. März 2012 ("Wilder Mann")

Kinder

  • "Jim Knopf und die wilde 13" von Konstantin Wecker,
    Inszenierung Helge Stradner, Dirigent: Maurizio Nobili, Premiere: 13. November
  • "Das kleine Gespenst" von Walther Soyka, Inszenierung: Jewgenij Sitochin, Premiere: 20. November ("Wilder Mann")

von Martin Gasser, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.