Primera Division

Underdog Cadiz ärgert Real Madrid

Ausgerechnet im letzten Spiel des Jahres ist die Siegesserie von Real Madrid gerissen. Die „Königlichen“ kamen am Sonntagabend im Heimspiel der 18. Runde der spanischen Liga gegen Cadiz über ein torloses Remis nicht hinaus, nachdem es zuvor in Pflichtspielen zehnmal drei Punkte gegeben hatte.

Der Abwehrriegel des Vorletzten hielt den Offensivbemühungen des Leaders stand, daran konnte auch der wieder als Innenverteidiger agierende ÖFB-Star David Alaba nichts ändern.

Real hat damit aktuell ein Plus von sechs Punkten auf den FC Sevilla, wobei der Verfolger am Dienstag noch das Nachtragsspiel gegen den FC Barcelona vor der Brust hat. Sevilla hatte bereits am Samstag mit einem 2:1 gegen Atletico Madrid wichtige drei Punkte eingefahren. Die Pause in Spanien ist nur von kurzer Dauer, am 2. Jänner ist Real (bei Getafe) schon wieder gefordert, Sevilla trifft dann tags darauf auswärts auf Cadiz.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)