18.12.2021 14:49 |

Rodeln: Doppel-Weltcup

Thomas Steu und Lorenz Koller siegen in Igls!

Die Doppelsitzer Thomas Steu/Lorenz Koller haben am Samstag den Heim-Weltcup der Kunstbahn-Rodler in Igls gewonnen. Die beiden hatten zuletzt nach einer Verletzungspause bereits in Altenberg gesiegt. Die beiden setzten sich 0,022 Sek. vor den Letten Andris und Juris Sics sowie den Italienern Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner durch. Mit Juri Gatt/Riccardo Schöpf und Yannick Müller/Armin Frauscher als Fünfte und Achte kamen auch die beiden anderen Schlitten in die Top Ten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Einsitzerbewerb der Männer war Wolfgang Kindl davor auf Rang zwei gekommen, auf den deutschen Sieger Johannes Ludwig fehlten ihm 0,049 Sekunden. Der Südtiroler Dominik Fischnaller (+0,275) wurde Dritter. Olympiasieger David Gleirscher und sein Bruder Nico landeten ex aequo auf dem vierten Rang, verpassten das Podest um 0,178 Sekunden. Mit Jonas Müller (11.) und Reinhard Egger (13.) sind am Sonntag alle fünf Österreicher auch im Sprint der Top 15 dabei.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)