18.12.2021 10:30 |

Wirte sind vorsichtig:

„Wir können wieder nur auf Sicht fahren“

Für Salzburgs Gastronomie und Geimpfte fiel nach einem Monat Pause gestern der Startschuss zur Gasthaus-Rückkehr. Die Freude, endlich wieder zu kochen und die geschätzte Stammkundschaft zu empfangen, war bei den Wirten naturgemäß groß. Der Blick in die Zukunft fällt teils jedoch skeptisch aus.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Simon Schuster vom Hotel und Restaurant Steinerwirt in Zell bringt die Stimmung unter den Gastronomen auf den Punkt: „Wir sind topmotiviert, freuen uns, wieder bewirten zu dürfen. Auch der Andrang der Stammgäste ist super. Aber die Sorge vor dem Virus, einem neuerlichen Lockdown, kann man nicht einfach wegwischen!“

Von Krimml bis Straßwalchen – im ganzen Bundesland ist man nach einem Monat Pause froh, Hungrige und Durstige zur Nahrungsaufnahme wieder im Gasthaus begrüßen zu dürfen. Doch es gibt auch – berechtigte – Zweifel. Kommt ein neuer Lockdown, hält die Unterstützung der Gesellschaft an, wo findet man Personal – das sind die aktuell bewegenden Fragen. „Deswegen können wir derzeit wieder nur auf Sicht fahren“, stöhnt etwa Jägerwirt-Chef Tom Gschwandtner, der nicht der einzige ist, dem der Umsatzrückgang auf der einen, die Weihnachtsgeld-Zahlungen auf der anderen Seite Kopfzerbrechen bereiten.

Zitat Icon

Die Mitarbeiter stehen derzeit total im Fokus. Ich habe Angst, dass wir sie bei einem neuerlichen Lockdown verlieren, sie in die Schweiz oder nach Südtirol gehen.

Simon Schuster, Steinerwirt Zell am See

„Ehrlich gesagt, geht es uns schon sehr gut!“
Es gibt aber auch Wirte, die aller Widrigkeiten zum Trotz positiv gestimmt sind. „Dank Kurzarbeit und Ausfallersatz geht’s uns ehrlich gesagt sehr gut“, erklärt Thomas Gschwandtner. Der Reitsamerhof-Chef in Imlau/Werfen kann gar seiner Linie treu bleiben. Es schickt die Belegschaft ab Heiligabend bis zum Tournee-Springen in Bischofshofen in den Weihnachtsurlaub.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)