Kunsthandwerker aus NÖ

Wo Gold glänzt und außerdem auch echt ist

Nicht alles, was glänzt, ist Edelmetall! Das ist Experten sehr bewusst, wenn sie Ware aus Fernost begutachten. Einen anderen Weg gehen die NÖ-Kunsthandwerker und Goldschmiede. Davon konnte sich jetzt auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei einem wahren Meister seiner Zunft in St. Pölten überzeugen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Insgesamt 1700 Kunsthandwerker beugen sich wohl vor Weihnachten noch tiefer über das eine oder andere Geschmeide, damit ihre Kunden zu Weihnachten Funkelndes und Glänzendes unter den Baum legen können. „Unsere heimischen Meister dieser Zunft schaffen Schmuck und andere edle Stücke von ewiger Schönheit und zeitlosem Bestand“, geriet Mikl-Leitner bei einem Besuch im Atelier des renommierten Goldschmiedes Edwin Surin im Herzen der NÖ-Metropole zu Recht ins Schwärmen.

Zitat Icon

In der Branche spiegelt sich bis heute die jahrhundertealte Handwerkskunst wider. Gleichzeitig fließen hier auch moderne Interpretationen ein!

Wirtschaftskammer-Präsident Wolfgang Ecker

Lebenslange „Lieblingsstücke“
Landesinnungsmeister Johann Figl gibt zu bedenken, dass Konkurrenzprodukte aus fernöstlichen Ländern oft Massenware mit schlechter Qualität sind: „Bei unseren Betrieben sind die Kunden bei Auswahl und Fertigung vom ersten Augenblick eingebunden. Hier spielen Einzigartigkeit, Individualität und sorgfältige Auswahl der Rohstoffe die größte Rolle. Dafür entstehen Lieblingsstücke, die einen das ganze Leben begleiten.“ Juwelier Surin verwendet übrigens aus Klimaschutzgründen vorwiegend Recycling-Gold und -Silber. Mikl-Leitners Plädoyer für die Branche ist also auch für die Umwelt Goldes wert.

Mark Perry
Mark Perry
Christoph Weisgram
Christoph Weisgram
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 2°
Schneeregen
2° / 3°
bedeckt
-1° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
Schneefall
1° / 1°
Nebel
(Bild: Krone KREATIV)