08.12.2021 14:26 |

„Eine coole Sache“

Hayböck absolviert erste Sprünge nach Rücken-OP

Österreichs Skispringer Michael Hayböck hat sich rund zwei Monate nach seiner Bandscheiben-Operation am Mittwoch erstmals wieder auf die Schanze begeben und ein positives Resümee gezogen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wann der 30-Jährige, der Mitte November das Training aufnahm, wieder in Bewerbe einsteigen kann, ist aber offen. „Ich habe gerade die ersten Sprünge in Seefeld gemacht. Das war eine coole Sache, auf die ich mich irrsinnig gefreut habe“, erklärte Hayböck in einer Aussendung seines Managements.

„Körperlich entwickelt es sich gut, und ich habe jetzt auf der Schanze nichts mehr vom Rücken und der Operation gemerkt. Ab jetzt geht es los, dass ich mich auf der Schanze richtig vorbereite, und schlussendlich werden wir sehen, wann ich wieder zurück in den Weltcup darf und bereit dafür bin.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)