07.12.2021 21:30 |

Brücke bei Anthering

Der Salzach-Steg nach Bayern wird teurer

Zwischen Anthering und dem bayerischen Saaldorf-Surheim ist schon länger ein Salzachsteg für Radfahrer und Fußgänger angedacht. Die Planungen schreiten immer weiter voran. Neben den enormen Kosten gibt es aber noch weitere Hürden, die vor dem Bau der Brücke aus dem Weg geräumt werden müssen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein grenzübergreifender Salzachsteg für Fußgänger und Radfahrer soll Bayern und Anthering in Zukunft verbinden. Die Planungen der beiden Gemeinden Anthering und Saaldorf-Surheim (Bayern) sind bereits abgeschlossen.

Der Steg soll 140 Meter lang werden und 4,5 Millionen Euro kosten. „Eigentlich haben wir mit 3 Millionen Euro gerechnet, aber der Preis ist durch die höheren Materialkosten in die Höhe geschossen“, erzählt der Anteringer Bürgermeister Johann Mühlbacher (ÖVP). Im nächsten Schritt reicht die Gemeinde das Projekt rund um die neue Brücke bei der Behörde ein. Es braucht bau- und wasserrechtliche Bewilligungen. Wenn alles glatt geht, könnte der Steg im Jahr 2024 stehen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)