Wirbel vor dem Spiel

Falscher BVB-Bus sorgt in Dortmund für Skandal

Ein Fake-Dortmund-Bus mit den echten Spielern sogar ähnlich schauenden Statisten sorgte in Dortmund vor dem Beginn des Klassikers Borussia Dortmund - Bayern München für Eklat. Es handelte sich um einen Streich des TV-Total-Moderators Sebastian Pufpaff. Er schaffte es mit seiner Crew fast in die Kabine der BVB-Elf, sie wurden aber kurz vor dem Ziel abgefangen und aus dem Stadion geworfen. 

Wie die„Bild-Zeitung“ berichtete, verkleidete sich Pufpaff selbst als Dortmund-Trainer und Ex-Salzburger Marco Rose, sah ihm sogar verblüffend ähnlich. Zudem saß eine komplette Fake-Elf im getürkten Bus der Dortmunder.

Der Troß passierte so mehrere Kontrollpunkte, die ersten Security-Einheiten, die die Stadt zum Stadion bestellt hatte, kannten die Spieler ja nicht persönlich. Vor dem Kabinentrakt standen aber die Sicherheitsleute, die immer die BVB-Spieler begleiten. Da gab es dann kein Durchkommen.

Sebastian Pufpaff leitet seit dem November dieses Jahres die Sendung von TV-Total auf Pro7. Er ist der Nachfolger von Stefan Raab, der die Comedy-Sendung von 1999 bis 2015 moderierte.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)