01.12.2021 09:59 |

Lakers siegen dennoch

Geimpfter NBA-Star LeBron James auf Corona-Liste

Basketball-Star LeBron James steht auf der Corona-Liste der NBA. Der 36-Jährige verpasste deswegen am Dienstagabend das Auswärtsspiel der Los Angeles Lakers bei den Sacramento Kings, die Lakers setzten sich auch ohne ihn mit 117:92 durch.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

James hatte im September angegeben, gegen das Coronavirus geimpft zu sein. Dass er nun auf der Corona-Liste steht, bedeutet daher gemäß des Gesundheits- und Sicherheitsreglements der NBA mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, dass er entweder positiv auf das Virus getestet wurde oder ein unklares Testergebnis vorliegt. Durch den Ausfall, dessen Dauer unklar war und vom genauen Grund abhängt, verpasste James bereits die zwölfte Partie in den ersten 23 Saisonspielen der Lakers.

„Das ist offensichtlich ein großer Verlust“, sagte Lakers-Trainer Frank Vogel vor der Partie. „Es ist enttäuschend. Wir wollen jetzt einfach das Beste für ihn. Da sind unsere Gedanken.“ Er hoffe, dass es eine kurze Angelegenheit sei. „Wir werden sehen“, sagte Vogel.

Nach Angaben der US-Nachrichtenagentur AP hat die NBA ihren Mannschaften am Dienstag mitgeteilt, dass es in der Liga unter vollständig geimpften Spielern, Trainern und Betreuern bisher 34 Impfdurchbrüche gab, und dazu aufgerufen, sich so schnell wie möglich ein drittes Mal impfen zu lassen.

Das Spitzenspiel am Dienstag holten sich die Phoenix Suns gegen die Golden State Warriors und fuhren dabei den 17. Sieg in Serie ein. Im Duell der beiden besten Liga-Mannschaften gewannen die Suns trotz der frühen Verletzung von Devin Booker 104:96.

Suns-Profi Booker verletzte sich schon im zweiten Viertel am Oberschenkel, doch seine Teamkollegen setzten sich mit starker Abwehrarbeit trotzdem durch. Die Warriors litten unter anderem unter der schwachen Wurfausbeute von Superstar Stephen Curry, der nur vier seiner 21 Versuche versenkte und auf zwölf Punkte kam. Schon am Freitag (Ortszeit) treffen beide Teams erneut aufeinander.

Im New Yorker Stadtduell setzten sich die Brooklyn Nets 112:110 gegen die Knicks durch und verbesserten ihre Bilanz an der Spitze der Eastern Conference auf 15 Siege und sechs Niederlagen. James Harden war mit 34 Punkten bester Werfer, Kevin Durant kam auf 27 Punkte für die Nets.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)