25.11.2021 14:42 |

Erfolgreicher Trader

Krypto-Szene trauert um Hamster „Mr. Goxx“

Die Krypto-Community trauert um „Mr. Goxx“. Der Hamster war zu einiger Berühmtheit gelangt, nachdem er mithilfe eines smarten Käfigs ein glückliches Pfötchen bewiesen und beim Handel mit Kryptowährungen satte Renditen erlangt hatte. „Wir haben uns vor diesem Tag gefürchtet wie vor keinem anderen und sind wirklich schockiert, dass es gerade jetzt passiert ist“, twitterten seine Besitzer.

„Mr. Goxx“ war im Juni ins Krypto-Trading mit Bitcoins und anderen Digitalwährungen eingestiegen und hatte dabei einen Profit von 24 Prozent erwirtschaftet - und damit sogar mehr als der bekannte Aktienindex S&P 500. Was gekauft und verkauft wurde, entschied „Mr. Goxx“ mithilfe eines mit Sensoren gespickten Käfigs: Mit dem Hamsterrad wählte der Nager eine Kryptowährung aus, der Gang durch einen von zwei Tunnels im Käfig löste anschließend den Kauf oder Verkauf aus.

„Licht in dunkle Momente gebracht“
In tiefer Trauer müsse man nun „den Verlust unseres geliebten pelzigen Freundes bekannt geben“, twitterten die Besitzer. Der Hamster habe „Menschen auf der ganzen Welt Freude bereitet und uns daran erinnert, das Leben nicht zu ernst zu nehmen. Er hat Licht in die dunklen Momente von Pandemien, Inflation und vielen anderen Problemen gebracht.“

Andenken lebt in Blockchain weiter
Die genaue Todesursache ist unbekannt: Abgesehen von einigen Nierenproblemen, die auf eine Milbenbehandlung in den ersten Tagen zurückzuführen gewesen sei, habe „Mr. Goxx“ keine Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung gehabt. Noch bis zum Sonntag habe er normale Mengen an Nahrung zu sich genommen, dann jedoch plötzlich die Nahrungsaufnahme verweigert und sei schließlich friedlich eingeschlafen.

„Danke und ruhe in Frieden, ,Max' (auch bekannt als ,Mr. Goxx'). Wir werden dich vermissen, und dein Andenken wird für immer in der Blockchain weiterleben.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol