23.11.2021 21:41 |

Nach Felssturz

Gesäusestraße ab morgen wieder befahrbar

Am 14. November brachen 200 Meter oberhalb der B 146 rund 50 Kubikmeter Gestein aus einer Felswand aus, wobei einige Blöcke bis auf die Landesstraße stürzten. Eine Spezialfirma verlegte zunächst mittels Seilen einen sicheren Zugang, die Straßenmeisterei St. Gallen mit Straßenmeister Andreas Fluch erledigte notwendige Rodungen. Somit konnte die Felswand von losem Gestein geräumt werden.

„Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die den Abschnitt der Gesäusestraße zwischen Hieflau und Gstatterboden nach einem Felssturz quasi in Rekordzeit innerhalb von nur zehn Tagen absicherten. Somit kann die Stelle ab morgen 12 Uhr zumindest wieder einspurig befahren werden, können die Totalsperre und eine damit verbundene großräumige Umleitung aufgehoben werden“, sagt Landesverkehrsreferent Anton Lang.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 4°
Regen
-1° / 3°
Regen
1° / 4°
leichter Regen
0° / 1°
starker Schneefall
-1° / 0°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)