Nach Aus von Anfang

Dieser Österreicher ist der neue Werder-Trainer

Im Sommer 2020 noch Sportkoordinator beim TSV Hartberg und knapp eineinhalb Jahre später Trainer bei Werder Bremen - so schnell kann es manchmal im Fußball gehen. Für Danijel Zenkovic wird dies heute Wirklichkeit. Der Österreicher, bis Juli 2020 Co-Trainer und Sportkoordinator in Hartberg, übernimmt nach dem Aus von Markus Anfang interimistisch den Trainer-Job bei den Bremern. Mindestens für das Spiel gegen Schalke steht der 34-Jährige damit an der Seitenlinie der Grün-Weißen in der 2. deutschen Bundesliga.

Der ehemalige Co-Trainer von Anfang ist seit Sommer 2020 in Bremen, davor war er in Hartberg und auch drei Jahre Jugendtrainer beim holländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam. Bevor es ihn in die Niederlande verschlagen hatte, coachte er schon mehrere Jahre verschiedene Jugendmannschaften in Salzburg. Deshalb gilt Zenkovic auch als Experte bei der Entwicklung von jungen Spielern.

Sein ehemaliger Chef in Hartberg, Markus Schopp, sagte über ihn: „Über seine vielen Jahre im Jugendbereich hat er es verstanden, technische und taktische Dinge zu erkennen. Er hat ein extrem gutes Auge für Spieler, kann die guten und schlechten Dinge sehr gut herausfiltern.“

Auch Florian Kohfeldt, mit dem er in seinem ersten Jahr bei Werder Bremen zusammengearbeitet hatte, beschrieb den Besitzer der UEFA-Pro-Lizenz so: „Danijel ist ein sehr erfahrener Trainer, was die Spieler-Entwicklung angeht. Er ist ein sehr treibender Charakter, den man eher bremsen muss.“

Als Spieler legte der gebürtige Bosnier nicht so eine steile Karriere hin, wie als Trainer. Nach seiner Jugend bei Austria Salzburg und Wacker Burghausen beendete er schon im Alter von 21 Jahren seine Spieler-Karriere, um sich voll und ganz auf seine Trainer-Tätigkeit zu konzentrieren. Etwas, was sich bis jetzt voll ausgezahlt hat.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)