Fußball

Sah böse aus

So geht es Leon Goretzka nach dem Horror-Foul

Autsch - das hat weh getan! Leon Goretzka kassierte beim 9:0-Sieg der deutschen Nationalelf gegen Liechtenstein einen bösen Tritt im Halsbereich. Fans sorgten sich um den Spieler. Nun gibt es erste Details darüber, wie es Goretzka tatsächlich geht. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das gestrige Spiel gegen Liechtenstein verlief für die deutsche Nationalmannschaft sehr erfolgreich. Weniger glimpflich ging es für Spieler Leon Goretzka aus: Er kassierte einen bösen Tritt im Halsbereich und musste minutenlang auf dem Spielfeld behandelt werden. 

Für Liechtensteins Jens Hofer gab es eine Rote Karte, zudem noch einen Elfmeter für die Nationalmannschaft. Goretzka spielte zunächst weiter, wurde aber zur Halbzeit ausgewechselt.

Nun fragen sich viele Fans, wie es um den Spieler steht. Goretzka selbst postete zunächst in einem Instagram-Posting, dass „alles in Butter" sei. 

Dem ist aber leider nicht so. Wie der DFB mitteilte, hat sich der Bayern-Star eine Prellung im Kopf-Hals-Bereich zugezogen. Daher wird der Mittelfeld-Spieler am Sonntag nicht für die deutsche Nationalmannschaft in Armenien (18 Uhr) spielen. Wir wünschen gute Besserung!

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung