28.10.2021 12:01 |

Wichtige Information

3G-Nachweis für Genesene nach 180 Tagen ungültig

Wer an Corona erkrankt war und dies nun über sechs Monate (180 Tage) ab Feststellung der Infektion hinter sich hat, braucht für die Erfüllung der 3G-Regel am Arbeitsplatz eine negative Testung, eine Impfung oder eine positive Testung auf neutralisierende Antikörper. „Wenn eine Genesung also mehr als 180 Tage zurückliegt, liegt kein gültiger 3G-Nachweis vor“, so das Gesundheitsministerium am Donnerstag.

Ob dies der Arbeitgeber kontrollieren muss, ließ das Ministerium auf APA-Anfrage offen. Für die Einhaltung sind „beide Seiten“ verantwortlich. Wer keinen gültigen 3G-Nachweis hat, darf die Firma nicht betreten, heißt es in einer Infobroschüre des Ministeriums.

Die 3G-Regelung am Arbeitsplatz gilt ab dem 1. November. Die Verordnung dazu hatte das Gesundheitsministerium am Montagabend vorgelegt. Daraus ging hervor, dass Après-Ski nur noch mit 2,5G - also geimpft, genesen oder PCR-getestet - möglich ist.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)