27.10.2021 16:57 |

Polizei kontrollierte

Strafen für vier Raser und etliche Lkw-Fahrer

Den Nationalfeiertag am Dienstag nahm die Salzburger Polizei zum Anlass, um den Verkehr zu kontrollieren. Dabei konnten in Salzburg und in Köstendorf vier Schnellfahrer gestoppt werden. Am Grenzübergang Walserberg hingegen kontrollierten die Beamten die Einhaltung des Lkw-Fahrverbotes an Feiertagen. Für 40 Lkw-Lenker hieß es: Weiterfahrt verboten.

Zwei Autofahrer rasten mit 100 bzw. 120 km/h am Tacho über die Alpenstraße in Salzburg, erlaubt ist dort nur Tempo 70. Sie müssen genauso mit einem Führerschein-Entzugsverfahren rechnen wie zwei Pkw-Lenker im Flachgau, die über die Seekirchner Landesstraße mit 138 km/h bretterten, bei erlaubtem Tempo 80. 

Lkw-Fahrverbot missachtet
Weiters sind 200 Schwerfahrzeuge auf der Nord-Süd-Transitroute zum Anhalten gezwungen worden, da an Feiertagen auf österreichischen Autobahnen ein Lkw-Fahrverbot herrscht. 40 Lkw-Fahrer missachteten das Verbot, ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt. Für elf Brummi-Fahrer endete die Kontrolle mit einer Anzeige.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)