27.10.2021 07:21 |

Mitten in Klagenfurt

Mit Glasflasche und Fäusten blutig geschlagen

Ein amtsbekannter Täter hat am Nationalfeiertag gegen 19 Uhr am Klagenfurter Bahnhofsplatz mit einer Glasflasche auf einen 34-Jährigen eingeschlagen. Der Täter war schwer alkoholisiert, das Opfer wurde schwer verletzt.

Am 26. Oktober 2021 um 19 Uhr erstattete ein Angestellter der ÖBB-Security der PI St. Ruprechter Straße telefonisch die Anzeige, dass eine männlichen Person am Hauptbahnhofsplatz in Klagenfurt/WS randaliere und dort einen Ständer für Infoblätter total beschädigt hat.

Amtsbekannter Täter flüchtete
Beim Eintreffen der Polizeistreife war der Tatverdächtige - wie erhoben werden konnte, handelte es sich um einen amtsbekannten 23-jährigen Mann aus Klagenfurt - bereits geflüchtet.

Blutüberströmten 34-Jährigen mit Glasflasche attackiert
Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte von Polizeibeamten im Nahbereich eine im Gesicht blutüberströmte männliche Person angetroffen werden, welche diese auf sich aufmerksam machte. Es handelte sich um einen 34-jährigen Klagenfurter, der angab, dass er von dem 23-jährigen kurze Zeit zuvor zusammengeschlagen worden war, indem dieser versucht haben soll, mit einer vollen Glasflasche auf seinen Kopf zu schlagen.

Brutale Attacken folgten
Im Zuge dieser Auseinandersetzung sei die Flasche durch den Aufprall auf den Boden zerborsten, was den 23-jährigen Klagenfurter noch aggressiver gemacht haben soll. Daraufhin hat dieser dem 34-jährigen mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen, bis er zu Boden ging. In der Folge soll der Flüchtige mit den Füßen gegen den Kopf des Opfers getreten haben und sei in weiterer Folge auch auf dessen Kopf gesprungen.

Sofort ins Krankenhaus gebracht
Der schwer verletzte Klagenfurter wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt/WS gebracht.

Täter bei Bekannter in Wohnung aufgefunden
Durch die Beamten konnte erhoben werden, dass der Geflüchtete bei einer Bekannten von ihm in Klagenfurt übernachten soll. Dort konnten sie den Mann antreffen, vorläufig festnehmen und auf die PI Klagenfurt/WS-St. Ruprechter Straße bringen.

Er war stark alkoholisiert
Aufgrund seiner starken Alkoholisierung konnte er nicht einvernommen werden und wurde in das Polizeianhaltezentrum Klagenfurt eingeliefert.

Heute, Mittwoch, erfolgt die Einvernahme
Der 23-jährige wird am 27. Oktober 2021 einvernommen und anschließend in die Justizanstalt Klagenfurt überstellt werden.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)