Blitzschnell reagiert

83-Jährige zwickte Einbrecher den Finger ein

Blitzschnell hat eine 83 Jahre alte Frau am Samstagnachmittag in Wien reagiert. Ein Einbrecher hatte versucht, in die Wohnung der Pensionistin nahe der Linzer Straße im Bezirk Penzing einzudringen, doch die Frau wusste sich zu wehren: Als der Täter versuchte, durch die Eingangstür zu gelangen, drückte die 83-Jährige die Tür zu und zwickte so den Finger des Einbrechers ein.

Zugute kam dem Opfer ein Kettenschloss an der Tür, weshalb der Täter am raschen Eindringen in die Wohnung gehindert wurde. Nachdem sie die Eingangstür zugedrückt hatte, alarmierte die 83-Jährige die Polizei. Die Beamten waren rasch zur Stelle und konnten den Verdächtigen, einen 22-jährigen Libyer, noch im Stiegenhaus festnehmen.

Versuchte Attacke auf Polizisten
Auf der Polizeiinspektion sei der Verdächtige zunehmend aggressiv geworden, berichtete die Polizei am Sonntag. Dann habe der Mann auch noch versucht „einen Polizisten mit einem Kopfstoß zu attackieren“.
Der 22-Jährige befand sich am Sonntag in polizeilicher Anhaltung. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des versuchten Einbruchdiebstahls, versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt und der versuchten schweren Körperverletzung ermittelt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)