Kurz nach Karriereende

Samir Nasri: Vom Wirbelwind zum Kugelblitz

Ja, was ist denn da passiert? Frankreich-Star Samir Nasri, der einstige Wirbelwind von Arsenal und Manchester City präsentierte sich am Mittwoch beim Benefizspiel „Match des Heros“  in Marseille plötzlich als Kugelblitz! Und das nur vier Wochen nach seinem Karriere-Ende.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Zuschauer beim Charity-Match zwischen einer Traditionsmannschaft von Olympique Marseille und einer Unicef-Auswahl trauten ihren Augen nicht! Nasri verwandelte sich nur vier Wochen nach dem offiziellen Ende seiner aktiven Karriere vom filigranen Techniker in ein richtiges Schwergewicht. Rund 20 Kilo soll der 34-jährige Franzose zugelegt haben, heißt es. Wie das in so kurzer Zeit möglich ist?

Samir Nasri
Samir Nasri

Nasri machte sein letztes Profi-Spiel für den RSC Anderlecht vor fast genau zwei Jahren, war danach als vereinsloser Spieler auf der Suche nach einem neuen Klub - doch daraus wurde wohl auch aus Gründen der Fitness nichts mehr. Also beendete der zweifache Premier-League-Meister vor einem Monat seine Karriere endgültig und genießt seitdem das Leben ...

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)