12.10.2021 15:35 |

Zustellung in Minuten

Test in Israel: Drohnen liefern Sushi und Eis

Israel hat in Tel Aviv die dritte Phase der nationalen Drohneninitiative gestartet. Daran nehmen fünf Unternehmen teil, die von der Innovationsbehörde ausgewählt und finanziert wurden. Am Montag konnten die Teilnehmer ihre Lieferdrohnen an einem Strand in Tel Aviv vorführen. Zugestellt wurden an interessierte Zuseher Sushi und Eis.

„Du kommst her, scannst den QR-Code mit deinem Smartphone und gibst deine Bestellung auf. Auf der anderen Seite der Stadt bereitet jemand das Eis zu, gibt es in eine Drohne, die in der Nähe ist und die Drohne hebt ab und fliegt. In weniger als zehn Minuten wird die Lieferung zugestellt“, erklärt Eden Atias, Managerin von „Skylinx“.

„Stehen vor einer Zukunft mit Tausenden von Drohnen“
„Ich denke, wir stehen vor einer Zukunft mit Tausenden von Drohnen, die in vielen Lufträumen gleichzeitig fliegen und hoffentlich einen wettbewerbsfähigen Markt schaffen, der nicht von einem großen oder globalen oder lokalen Unternehmen dominiert wird, das viele Waren ausliefert. Auch für nationale Dienstleistungen wie Medizin, Sicherheit und Verteidigung, aber auch für den privaten Gebrauch“, so Daniella Patem, Wissenschaftlerin bei der Innovationsbehörde.

Die Demonstration von Lieferdrohnen am Strand war die dritte Etappe einer Reihe von acht Demonstrationen, die in den kommenden zwei Jahren stattfinden sollen. Auch über anderen Gebieten in Tel Aviv, Jaffa, Ramat Sharon, Herzliya und Hadera sollen Drohnen in den nächsten Tagen fliegen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol