05.10.2021 08:11 |

Anrainerbeschwerden

Erneut Geruchsbelästigung aus Papierfabrik

Immer wieder treten Gase aus dem Papier- und Zellstoffwerk Mondi in Frantschach in Kärnten aus. Sie sind zwar nicht gesundheitsgefährdend, riechen aber unangenehm. Am Montag gab es wieder Beschwerden, denn beim Anfahren nach Wartungsarbeiten entwich der Gestank.

In den vergangenen Jahren wurde der penetrante, stechende Gestank oft mit Störfällen im Werk erklärt. Auch ein von einem Marder verursachter Kurzschluss soll einmal schuld daran gewesen sein. Bis Slowenien waren Gerüche vorgedrungen, in Slowenij Gradec waren die Bewohner gewarnt worden.

Anrainer protestieren
Die Beschwerden von Anrainern häuften sich und gipfelten in Demonstrationen. Eine Messstation wurde installiert, welche die Luftgüte messen soll. Mit der Wetterlage ändert sich die Intensität des vor allem bei Wartungsarbeiten entstehenden Gestanks.

Am Montag meldeten „Krone“-Leser wieder eine Geruchsbelästigung und forderten einmal mehr Konsequenzen ein.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)