Weinlese im Burgenland

Unsere Winzer blicken einem Top-Jahrgang entgegen

Burgenland
17.09.2021 07:59

In wenigen Tagen geht die Arbeit in den meisten Weingärten des Landes wieder voll los. Schon jetzt zeichnet sich eine höchst zufriedenstellende Saison ab. „Die Lese startet unter idealen Voraussetzungen. Die Qualität wird top“, betonen Kenner des Marktes. Genießer dürfen sich auf einen hervorragenden Jahrgang 2021 freuen.

Einen Überblick über die aktuelle Lage in den Winzerbetrieben verschafften sich drei Präsidenten gemeinsam - jener des Weinbaus in Österreich, Johannes Schmuckenschlager, sein Burgenland-Kollege Andreas Liegenfeld und jener der Landwirtschaftskammer in Eisenstadt, Nikolaus Berlakovich. Auftakt dieser traditionellen Weinlesereise war Donnerstag im Weingut Piribauer in Neudörfl, gefolgt vom Winzerkeller Neckenmarkt und dem Weingut Strehn in Deutschkreutz.

Aufwind nach Flaute
Vereinzelt wurden bereits Trauben für Sturm und Jungweine gelesen. „Spitzenqualität ist zu erwarten. Der stabile Hochdruckeinfluss mit spätsommerlichen Temperaturen am Tag und kühlen Nächten begünstigt das Reifen und vor allem die Aromaausbildung in den Beeren“, fasst Berlakovich zusammen. Nach coronabedingten Absatzeinbußen hofft er dank eines ausgezeichneten heurigen Jahrganges kräftige Impulse und einen starken Aufwärtstrend auf dem Weinsektor.

Erste Kostproben in Neudörfl: Als vielversprechend bewerten Liegenfeld, Schmuckenschlager und Berlakovich die neue Saison.  (Bild: Reinhard Judt)
Erste Kostproben in Neudörfl: Als vielversprechend bewerten Liegenfeld, Schmuckenschlager und Berlakovich die neue Saison. 

Fruchtig, harmonisch
„Mit dem Start der Lese ist ab 20. September zu rechnen. Das ist etwas später als 2020“, merkt Liegenfeld an. Laut seinem fachkundigen Urteil biete die trockene Witterung ideale Bedingungen für qualitativ hochwertige, gut ausgereifte Trauben mit ausbalanciertem Säuregehalt, was sich in fruchtigen, harmonischen Weinen des Jahrgangs 2021 widerspiegeln werde.

Die Erntemenge dürfte etwas unter jener des Vorjahres liegen. „Das wird sich generell positiv auf stabile Traubenpreise auswirken“, sagt Schmuckenschlager. Er betont die Wichtigkeit fairer Preise, damit sich das Bestehen der traubenproduzierenden Betriebe nachhaltig sichern lässt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
15° / 23°
einzelne Regenschauer
16° / 21°
Regen
14° / 22°
leichter Regen
15° / 22°
bedeckt
14° / 21°
Regen



Kostenlose Spiele