Via Brenner nach Ö

Migranten unter Planen auf Güterzug versteckt

Tirol
27.08.2021 06:00

Lebensgefahr auf den Gleisen! Immer mehr Migranten versuchen wieder, sich auf Güterzügen zu verstecken und nach Österreich oder Deutschland zu gelangen. Eine Variante ist, nach dem Brenner abzuspringen und abzutauchen. Heuer gab es bei uns bisher schon sieben Aufgriffe.

Einsatz der deutschen Bundespolizei am Rangierbahnhof Laim in München am Dienstag! Drei Türken (16, 18 und 20 Jahre alt) und ein Mann aus dem Jemen (37) waren illegal auf einem Güterzug aus Italien kommend nach Deutschland eingereist. Das Quartett gab zu Protokoll, dass seine Migrationsroute über die Türkei, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Kroatien und Slowenien nach Italien führte. Danach über den Brenner via Österreich in die bayerische Landeshauptstadt.

Sie hatten Planen eines geladenen Lkw aufgeschlitzt und sich darunter versteckt. Ein beliebter Trick. „Heuer hatten wir schon 30 Aufgriffe, doch viele sind unerkannt entkommen“, so der Münchner Polizeisprecher Thomas Borowik zur „Krone“.

Zitat Icon

Heuer hatten wir schon 30 Aufgriffe, doch viele sind unerkannt entkommen.

Polizeisprecher Thomas Borowik

Auch in Österreich springen immer wieder Migranten von Güterzügen und tauchen unter. Heuer gab es aber auch schon sieben Aufgriffe von Menschen, die illegal via Güterzug nach Österreich gekommen waren. 

Im Jahr 2019 waren es gar 86 und im Vorjahr sechs Aufgriffe. Insgesamt wurden am meisten Afghanen und Iraner aufgegriffen. Die meisten illegal Eingereisten wurden bei Villach (Kärnten) und Wels (OÖ) von Zügen gefischt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele