17.08.2021 15:10 |

Drama nahe Moskau

Militärflugzeug bei Testflug abgestürzt - 3 Tote

Ein neu in Russland entwickeltes Militärflugzeug ist bei einem Testflug in der Nähe der russischen Hauptstadt Moskau abgestürzt. In einem Triebwerk der Maschine vom Typ Iljuschin Il-112B sei Feuer ausgebrochen. Zwei Testpiloten und ein Ingenieur überlebten den Absturz am Dienstag nicht.

In einem Video des Instant-Messaging-Dienstes Telegram ist zu sehen, wie Flammen aus dem rechten Triebwerk schlagen, die Maschine daraufhin an Höhe verliert, zur Seite kippt und kopfüber in einen Wald stürzt.

Transport von bis zu fünf Tonnen Ausrüstung möglich
Das Flugzeug war laut OAK zuvor auf dem Flugplatz Kubinka bei Moskau gestartet. Il-112B ist Medien zufolge das erste militärische Transportflugzeug, das in Russland nach Zusammenbruch der Sowjetunion komplett neu entwickelt wurde. Es kann demnach bis zu fünf Tonnen Waffen, militärische Ausrüstung, Fracht und Personal transportieren.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).