Während PSG wartet

Letztes Angebot an Messi! Barcelona gibt nicht auf

„Der FC Barcelona versucht es, mit einem letzten Angebot Leo Messi doch noch zum Bleiben zu überreden“. Das schrieben in der Früh zahlreiche spanische Portale. Doch der Star wird schon in Paris erwartet.

Tatsächlich? Glaubt man beim FC Barcelona wirklich, dass man den wohl besten Spieler der Welt doch noch umstimmen kann? Laut spanischen Medieninformationen soll der Klub, für den Messi die letzten 21 Jahre gespielt hatte, noch ein letztes Angebot an den Argentinier gemacht haben.

Laut der Sendung „Porteria“ auf der katalanischen TV-Station „Beteve“ kam am Montagabend das letzte Angebot von Barca bei Messi an. Demnach soll Barca-Geschäftsführer Ferran Reverter noch am Dienstagmorgen mit Messi über das Angebot diskutiert haben. Wieder andere Quellen sprechen davon, dass der Argentinier dieses letzte Angebot bereits zurückwies. 

Warten auf Messi
Der sechsfache Weltfußballer verabschiedete sich am Sonntag weinend vom wichtigsten Klub seines Lebens. Er dürfte seine Karriere bei Paris SG fortsetzen, wo er mit seinem alten Freund Neymar zusammenspielen könnte. Doch fest steht noch nichts. Frankreich ist aber trotzdem im „Ausnahmezustand“, die Fans belagern den kleinen Pariser Flughafen Bourget und warten auf die Ankunft des Superstars.

Rätselraten beginnt
Die Fußballwelt rätselt, was im Angebot enthalten ist. Mehr Geld kann es wohl nicht sein. Messi selbst bestätigte, dass er angeboten habe, auf die Hälfte seines Gehaltes zu verzichten. Aber auch das war gemäß „Financial Fair Play“ nicht genug des Guten. Das spanische Recht besagt außerdem, dass Gehälter nicht plötzlich um 50 Prozent gekürzt werden dürfen. Der FC Barcelona ist mit über einer halben Milliarde Euro verschuldet, die Liga hat den Vereinen Gehaltsobergrenzen aufgelegt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol