08.08.2021 07:21 |

Programmänderung

Mehr Macht: IOC vergrößert Einfluss auf Olympia

Die Spitze des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) bekommt noch mehr Einfluss. Künftig kann das IOC-Exekutivkomitee um Präsident Thomas Bach eigenständig Sportarten oder einzelne Disziplinen vorläufig aus dem Programm von Olympischen Spielen ausschließen, ohne die Zustimmung der Vollversammlung des Dachverbands zu benötigen. Dieser Änderung der olympischen Charta stimmten die IOC-Mitglieder am Sonntag auf ihrer 138. Session in Tokio zu.

Bisher konnte die Exekutive nur Empfehlungen zum Ausschluss von Sportarten aussprechen, die IOC-Session hatte das letzte Wort. Die Entscheidung dürfte vor allem den Gewichthebern Sorge bereiten. Deren Weltverband IWF war zuletzt mehrfach wegen Skandalen um Doping und Korruption und der mangelhaften Umsetzung von Reformen von der IOC-Spitze verwarnt worden. Der Platz der Gewichtheber für die Sommerspiele 2024 in Paris ist daher in Gefahr.

Ruf von Olympia soll nicht befleckt werden
Die Entscheidung über einen vorläufigen Olympia-Ausschluss könne fallen, wenn zuständige Verbände nicht den Vorgaben und Richtlinien der IOC-Exekutive folgen würden, erklärte IOC-Vizepräsident John Coates. Ohne die IWF konkret zu nennen sagte der Australier, man habe einem Verband in den vergangenen Jahren „vier sehr konkrete Anweisungen aus sehr gutem Grund“ gegeben. Man wolle nicht, dass der Ruf der olympischen Bewegung befleckt werde. Sollten die Anweisungen weiter missachtet werden, müsse dies Folgen haben.

Die IOC-Exekutive bilden neben Bach seine vier Vizepräsidenten und zehn weitere Mitglieder. Alle werden von der Vollversammlung in geheimem Votum für jeweils vier Jahre gewählt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol