06.08.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Kanzler erkrankt: Vertrauen und Zweifel

Sebastian Kurz war krank. So etwas kommt vor und ist nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlich waren die Reaktionen auf diese Nachricht.

In den sozialen Medien kursierten prompt spekulative Zweifel über die möglichen Hintergründe der Erkrankung. Nicht nur in den für Verschwörungsmythen anfälligen digitalen Netzen wurden Fragen aufgeworfen. Die Skepsis zog größere Kreise. „Kanzler Kurz ist schon wieder krank, und man rätselt, was ihm fehlt“, lautete etwa eine Überschrift im „Standard“.

Und das wirft ganz andere Fragen auf: Was ist los in einem Land, in dem vieles einfach nicht mehr geglaubt wird, das von offizieller Stelle kommt?

Zuerst einmal kann das eine gesunde Entwicklung sein, wenn immer mehr kritisch hinterfragt wird.

Es könnte aber auch ein schlechtes Zeichen sein und eine Folge politisch verursachter Verwirrungen in der Pandemie. Das wäre keine gute Entwicklung. Wenn immer mehr Misstrauen herrscht, kann das sensiblere Gemüter schon aus der Bahn werfen. Wenn immer mehr Menschen glauben, dass nichts ist, wie es scheint, macht das in einem Staat einiges kaputt. Die Fähigkeit, zu vertrauen, ist das Fundament von Beziehungen von der Familie bis zur Regierung.

Bis es so weit kommen kann, dass sogar die Nachricht von einer simplen Verkühlung des Kanzlers Misstrauen weckt, muss schon einiges schiefgelaufen sein. Darüber sollten jetzt einige, die sich in den Sommerurlaub verabschiedet haben, einmal nachdenken.

Claus Pándi
Claus Pándi
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol