29.07.2021 11:19 |

Gewusst wie!

Reisetipps für Ihren Sommerurlaub 2021

Die Corona-Krise beeinflusst nach wie vor unseren Alltag - doch auch Auszeiten laufen anders ab als gewohnt. Der Sommer 2021 hält für alle Urlaubshungrigen so manche Überraschung bereit. Aktuell sind viele ob der sich täglich ändernden und nicht immer klaren Nachrichtenlage zu neuen Corona-Maßnahmen am Urlaubsort oder bei der Ein- und Rückreise verunsichert. Was Sie am besten beachten, um ein böses Erwachen beim Reisen möglichst zu vermeiden, lesen Sie hier.

„Besonders bei Flugreisen sollten sich Passagiere genau über die bestehende Situation erkundigen, denn die Pandemie und ihre Auswirkungen begleiten uns immer noch durch Reisebeschränkungen und -warnungen sowie Lockdowns in verschiedenen Formen“ so auch Maria-Theresia Röhsler, Leiterin der Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (apf). „Dazu kommen noch die Covid-bedingten Bestimmungen von Airlines, sowie die von Land zu Land unterschiedlichen Voraussetzungen.“

  • Buchen Sie möglichst direkt bei der Airline und nicht bei Reisevermittlern. Der Austausch mit betroffenen Passagieren und auch diversen Konsumentenschutzorganisationen zeigt, dass ein Kampf gegen Online-Buchungsplattformen mitunter schwierig ist. So wurde beispielsweise im Flugverkehr durch Corona-bedingte Annullierungen und Rückerstattungen deutlich, dass bei über Drittanbietern gebuchte Beförderungsverträge diverse Problematiken vorkommen (wie z.B. Verweigerung der Ticketgeldrückerstattungen, mangelnde Weiterleitung von relevanten Informationen an die Passagiere, intransparente Vermittlungs- bzw. Bearbeitungsgebühren, unzureichende Erreichbarkeit für Passagiere).
  • Erkundigen Sie sich genau über die geltenden Einreisebestimmungen und -voraussetzungen auf den offiziellen Seiten der Behörden des Abflugs- und Ziellandes - auch nochmals kurz vor Reise, da sich derzeit die Bestimmungen oftmals auch kurzfristig ändern. Achten Sie bei auszufüllenden Einreiseformularen auf die Richtigkeit aller Angaben, sowie auch darauf, welche Tests akzeptiert werden und auch, in welcher Sprache eine Bestätigung vorliegen muss.
  • Erkundigen Sie sich außerdem auch genau über die geltenden Beförderungsbestimmungen und -voraussetzungen der Airline selbst (Dokumente, Maskenpflicht etc.).
  • Erscheinen Sie ausreichend früh am Flughafen, da es derzeit zu längeren Wartezeiten aufgrund der Überprüfung von Einreisevoraussetzungen sowie Sicherheitsbestimmungen kommen kann.
  • Informiert die Airline über eine sogenannte „Flugzeitenänderung“ die für die Passagiere nicht passend ist, prüft man am besten genau, ob es sich nicht möglicherweise um eine Annullierung handelt - in diesem Fall kann nämlich das Ticketgeld in voller Höhe zurückgefordert werden - und bei kurzfristiger Information eventuell auch eine Ausgleichszahlung fällig werden. Hinweise auf eine Annullierung können z.B. sein, dass eine andere Flugnummer nun angeführt wird, die Zeiten des Fluges erheblich geändert wurden oder nun ein vorher nicht da gewesener Zwischenstopp geplant ist.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol