Notwendigkeit in Frage

UVP-Bescheid rechtskräftig: „Meilenstein für S 34“

Die beiden Beschwerden gegen das UVP-Verfahren haben keine aufschiebende Wirkung. Durch dieses Urteil des Verfassungsgerichtshofs ist der Bescheid nun rechtskräftig. Während Befürworter der S 34 von einem Meilenstein sprechen, bleibt Ministerin Gewessler dabei, die Notwendigkeit des Projekts erst zu evaluieren.

„Die Ministerin wollte einen Höchstgerichtsentscheid. Jetzt hat sie ihn, und ich erwarte mir, dass sie sich dem Rechtsstaat unterordnet“, fordert Anton Heinzl. Der ehemalige Verkehrssprecher der SP und lautstarke Befürworter der S 34 nimmt nun Leonore Gewessler von den Grünen in die Pflicht. Doch die Ministerin bleibt auch unabhängig vom Beschluss des Verfassungsgerichtshofs bei ihrem Baustopp, der auch für die umstrittene Traisental-Schnellstraße gilt. Denn der UVP-Bescheid stelle lediglich fest, ob ein Projekt die gesetzlichen Mindestanforderungen im Umweltbereich erfülle. „Aber nicht alles, was man theoretisch tun darf, ist auch sinnvoll“, hält sie an der Evaluierung fest.

Erst im Sommer 2022 absolute Rechtssicherheit
Während durch den Baustopp die bauvorbereitenden Maßnahmen – dazu zählen auch Gespräche für die Grundablösen – vorerst auf Eis liegen, arbeiten die Gerichte munter weiter. Im Sommer 2022 erwartet man bei der ASFINAG durch die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshof absolute Rechtssicherheit im UVP-Verfahren, dazu laufen noch das naturschutzrechtliche Bewilligungsverfahren und die Umweltverträglichkeitsprüfung für die Spange Wörth.

Ob diese dann noch eine Rolle spielen, hängt von der Entscheidung im Ministerium ab, die im Herbst erwartet wird. Kommende Woche hat Gewessler Gegnern der S 34 ihr Kommen zugesagt.

Thomas Werth
Thomas Werth
Mark Perry
Mark Perry
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 18°
einzelne Regenschauer
12° / 19°
wolkig
13° / 19°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
wolkig
11° / 16°
einzelne Regenschauer