05.07.2021 10:55 |

Aufregung in Tirol

Wölfe ausgesetzt? Laut Polizei wohl „Fake News“

Mehr als 100 gerissene Schafe, Aufstand der Bauern - und jetzt noch ein brisantes Gerücht, das in den Sozialen Netzwerken die Runde macht: Das Thema Wolf lässt in Tirol weiter die Wogen hochgehen.

Auf Facebook und Co. verbreitet sich derzeit ein brisantes Schreiben in Windeseile. Demnach habe es kürzlich auf der Bundesstraße in Leutasch (Bezirk Innsbruck-Land) einen Auffahrunfall auf einen Fahrzeuganhänger gegeben. Und jetzt kommts: In diesem Anhänger seien von Mitgliedern einer bekannten Naturschutzorganisation Wölfe nach Tirol transportiert worden, die hier ausgesetzt werden sollten.

„Offensichtliche Falschmeldung“
Die Tiroler Exekutive reagierte Montagvormittag auf diese brisanten Gerüchte. „Von der Polizei wird dazu klargestellt, dass der Inhalt dieses Schreibens nach entsprechenden Erhebungen nicht bestätigt werden kann und es sich dabei um eine offensichtliche Falschmeldung handeln dürfte.“

Das Thema Wolf sorgt derzeit in Tirol für große Aufregung. Am Wochenende demonstrierten etwa Bauern aus dem ganzen Land in Innsbruck gegen den Beutegreifer. Unter anderem in Oberhofen (Bezirk Innsbruck-Land) und Westendorf (Bezirk Kitzbühel) zogen die Landwirte nach Schafrissen schon jetzt die Reißleine und trieben die noch verbliebenen Tiere von der Alm zurück ins Tal. Die Tiroler Landesregierung kündigte indes erst in der Vorwoche an, den Umgang mit Wölfen, Bären und Co. neu regeln zu wollen.

Hubert Rauth
Hubert Rauth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
8° / 19°
bedeckt
7° / 19°
bedeckt
7° / 15°
bedeckt
8° / 18°
bedeckt
8° / 18°
bedeckt