Großeinsatz in Wien

Mann brach leblos zusammen – wiederbelebt!

Wien
28.06.2021 17:35

Zu einem dramatischen Rettungseinsatz wurden am Montag mehrere Polizeistreifen und Sanitäterteams in Wien-Liesing gerufen. Ein Mann musste wiederbelebt werden.

Die sommerliche Hitze ist eine enorme Belastung für den Kreislauf. Besonders ältere Personen und Menschen mit Vorerkrankungen leiden darunter. In einem Haus in Wien-Liesing brach Montagnachmittag ein 68-jähriger Mann plötzlich leblos zusammen. Zeugen wählten sofort den Rettungsnotruf. Der Disponent der Berufsrettung Wien entstandte mehrere Funkstreifen (in Wien sind sämtliche Polizeiautos mit einem Defibrillator ausgestattet), einen Rettungswagen des Grünen Kreuzes und zwei Fahrzeuge der Berufsrettung. Zusätzlich alarmierte er den ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9.

Zitat Icon

Von der Berufsrettung Wien waren bodengebunden ein Field Supervisor sowie ein Rettungswagen der Station Atzgersdorf im Einsatz.

Sprecher Andreas Huber zur "Krone"

Polizisten als Ersthelfer
Am Einsatzort angekommen, begannen die Polizisten laut Augenzeugenberichten sofort mit der Wiederbelebung bis die ersten Sanitäter eintrafen. Kurz darauf landete auch Christophorus 9 auf einer Wiese unmittelbar neben dem Haus des Patienten.

Erfolgreiche Reanimation
Gemeinsam setzten Polizisten, Sanitäter und der Flugrettungsarzt die Wiederbelebungsmaßnahmen fort. Rund eine Stunde lang kämpften die Helfer bei mehr als 30 Grad im Schatten mit vereinten Kräften um das Leben des Wieners - primär erfolgreich!

Per Heli ins Krankenhaus
Nachdem das Herz des Mannes wieder schlug, trugen ihn Polizisten und Sanitäter gemeinsam zum wartenden Helikopter.

(Bild: P. Huber)

Mit mehr als 200 Stundenkilometern ging es dann sofort auf die Intensivstation. Der Patient befindet sich nach „Krone“-Informationen in einem kritischen Zustand.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele