Im ORF-Studio

Österreich steigt auf – Prohaska lässt sich feiern

EURO 2020
21.06.2021 20:08

Die ORF-Liveübertragung unterlag mehrmals dezenten Ablaufproblemen: Die österreichischen Fans im Stadion in Bukarest waren nach dem 1:0-Sieg gegen die Ukraine so euphorisch, dass sie mit „Herbert Prohaska“-Sprechchören mehrmals dreinfunkten, so gut waren sie zu hören. Prohaska ließ sich feiern, drehte sich um und jubelte den Fans zu.

„Hast du heute auch gespielt?“, feixte Rainer Pariasek in Richtung seines „Co“ Herbert Prohaska. Tatsächlich hätte man diesen Eindruck gewinnen können, so euphorisch und innbrünstig, wie sie immer wieder „Herbert Prohaska“ und „Schneckerl, wir lieben dich“ skandierten. Mehrmals drehte sich Prohaska um, winkte, ballte die Fäuste, freute sich mit den Fans.

Der Spitz und die Sohle
Schon in der Halbzeit-Analyse hatte sich Prohaska in verbaler Hochform gezeigt. Angesprochen auf Christoph Baumgartners mit der Fußsohle erzieltes Goldtor zum 1:0 gegen die Ukraine, meinte Schneckerl: „Es gibt Leute, die ihre Tore mit dem Spitz erzielen. Manche erzielen sie halt mit der Sohle.“ Schneckerl ist schon in Achtelfinal-Form.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele