Abrechnung nach EURO

Heynckes über Löw: „Da bekomme ich Zustände“

Deutschlands Trainer-Legende Jupp Heynckes nahm sich nach der blamablen EURO Bundestrainer Jogi Löw zur Brust! Bayerns Triplesieger kritisierte etwa das ständige Umstellen des Spielsystems, meinte in einem Interview mit dem kicker: „Da bekomme ich Zustände, wenn ich das sehe." Nachfolger Hansi Flick könne die Mannschaft indes neu aufbauen.

„Die Dreierabwehr kann so gut sein wie die Viererkette, aber jedes System muss perfekt einstudiert sein. Und die großen Trainer haben nicht von einem Spiel zum anderen das System gewechselt oder sogar dreimal während einer Partie. Ich bekomme Zustände, wenn ich das sehe“, so der ehemalige Bayern-Trainer nach dem Achtelfinal-Aus der Deutschen. 

Kein Mannschaftsgeist
Vermisst habe er aber auch den Teamspirit! „Diesen außergewöhnlichen Mannschaftsgeist, der 2014 in Brasilien herrschte, habe ich vermisst, diesen Zusammenhalt, diese gegenseitige Unterstützung, dass alle mitfieberten: So kann man keinen Erfolg haben. Alle Teams litten unter Corona, aber Mancini, Gareth Southgate, Luis Enrique, der Däne Kasper Hjulmand - um nur einige zu nennen - haben vorbildlich ein Team vorbereitet: Das habe ich bei der deutschen Mannschaft vermisst. Deswegen ist sie zu Recht ausgeschieden“, so Heynckes, der auch Jerome Boateng als „besten Innenverteidiger der vorigen Saison“ mit in den EM-Kader geholt hätte.

Katar nur ein Zwischenziel
Was Bayerns Triple-Gewinner von 2013 von der deutschen Mannschaft bei der WM 2022 erwartet? Heynckes: „Katar sollte ein Zwischenziel sein, mehr nicht. Wichtiger ist, dass die Mannschaft erneuert wird. Deshalb muss der Kader 2022 nicht nur auf diese WM ausgerichtet werden, der Erneuerungsprozess einer jungen Mannschaft muss im Vordergrund stehen. Das kann Flick. Und eine WM in Katar ist ohnehin grenzwertig. Deshalb kann man es akzeptieren, wenn die DFB-Auswahl dort nicht unter die ersten vier kommt.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol