18.06.2021 18:32 |

Aufatmen

Christian Eriksen aus dem Spital entlassen

Schöne Neuigkeiten von Christian Eriksen: Der dänische Spielmacher, der zum EM-Auftakt gegen Finnland einen Herzstillstand erlitten hatte, durfte das Spital in Kopenhagen verlassen.

Eriksen, so wurde während des Spiels Kroatien gegen Tschechien bekannt, ist bereits zuhause und erholt sich im Kreis seiner Familie.

Weg von Inter?
Eriksen hatte eine knappe Woche im Spital verbracht, nachdem er im Spiel gegen Finnland völlig unvermittelt zusammengebrochen und leblos am Spielfeldrand liegengeblieben war. Der Inter-Mailand-Legionär wird sich einer Operation unterziehen müssen: Er bekommt einen sogenannten ICD-Defibrillator, ähnlich einem Herzschrittmacher, eingesetzt. Profifußball sollte damit weiterhin möglich sein - der Niederländer Daley Blind zeigt es vor -, bei welchem Verein, ist aber eine andere Frage. Denn laut den Aufschriften des Gesundheitssystems ist in Italien verboten mit einem Defibrillator einen Kontaktsport auszuüben - das berichtet zumindest die „Gazzetta dello Sport“. Das Risiko, dass der Defibrillator bei einem Zweikampf beschädigt wird, sei laut Experten einfach zu hoch.

„Er war schon weg“
Vermutlich sind das verhältnismäßig aber schon Luxussorgen. Vor noch nicht einmal einer Woche befürchtete die ganze (Fußball-)Welt temporär schon das Allerschlimmste, als - international hochgelobte - Ärzte auf dem Spielfeld mit Herzmassage und Reanimation begannen. „Er war schon weg“, erklärte später der dänische Teamarzt Morten Boesen. Und Dänemark-Goalie-Legende Schmeichel sprach von den „herzzerreißendsten Szenen meines Lebens“. Stand also vor einer knappen Woche die ganze (Fußball-)Welt noch unter Schock, so atmet sie jetzt auf.

Michael Fally
Michael Fally
Mario Drexler
Mario Drexler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol

Sportwetten