15.06.2021 08:07 |

Sprach UEFA von 0:3?

Schmeichel: „Eriksens Frau glaubte, er sei tot“

Der Vater des Dänemark-Torhüters Kasper Schmeichel, der legendäre Europameister-Goalie Peter Schmeichel, sprach über den dramatischen Samstag nach dem Kollaps von Christian Eriksen. Über die Angst von Eriksens Freundin (er nennt sie fälschlicherweise seine Frau, oder die meisten Medien zitieren ihn falsch). Er erzählte vom Herzstillstand und was die UEFA daraufhin den Teams angeboten haben soll. Im Video oben spricht unter anderen der jüngere Schmeichel über seine Erleichterung, nachdem er wieder mit Eriksen sprechen konnte.

„Es waren die herzzerreißendsten zwei Stunden meines Fußballerlebens“, sagte der ältere Schmeichel der „BBC“ gegenüber. „Das ganze passierte nicht sehr weit von dem Ort im Stadion, wo die meisten Spielerfrauen und Kinder gesessen sind. Sofort, nachdem Sabrina ihren Christian am Boden gesehen hatte, rannte sie aufs Feld.“ Auf den Bildern war zu sehen, wie Dänemarks Torhüter Kasper Schmeichel und Kapitän Simon Kjaer ihr Mut zureden. „Ich habe mit meinem Sohn gesprochen, er sagte, Sabrina dachte bereits, dass er tot ist, aber mein Sohn sagte ihr, dass er atmet." 

Schmeichel (unten im Bild) war der Tormann von Manchester United, hat daher in England immer noch gute Kontakte. Anders ist es kaum zu erklären, dass auch „The Sun“ ihn erreichen konnte. Der Boulevardzeitung gegenüber erzählte Peter vom Druck der UEFA. Der europäische Verband soll im Falle eines Abbruchs das Spiel mit 0:3 aus der Sicht von Dänemark gewertet haben wollen.

Auch die TV-Morgensendung „Good Morning, Britain“, fragte ihn über die Fortsetzung des Spiels, woraufhin er so antwortete: „Man sagte, dass die Fußballer weiterspielen wollten. Ich weiß, dass das nicht stimmt. Erste Option war weiter zu spielen, zweite am Folgetag die letzten 50 Minuten zu Ende zu spielen und die dritte Option war, die Partie zu vergessen und damit das 0:3 am grünen Tisch...“

Tamas Denes
Tamas Denes
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 03. August 2021
Wetter Symbol

Sportwetten