30.05.2021 14:15 |

77 Hütten geplant

Tourismusprojekt am Klippitztörl bewegt Gemüter

Viele Bürger stehen dem 77 Hütten großen Chaletdorf am Klippitztörl kritisch gegenüber; fürchten, wie berichtet, eine Verbauung der Almen. Obwohl die Umwidmung für die acht Hektar große Fläche noch nicht erfolgt ist, wird das Projekt im Netz bereits beworben.

„Eine entsprechende Umwidmung für das Projekt von Grundbesitzer Hans Tilly liegt nicht vor. Es wird lediglich geprüft“, betont der Bad St. Leonharder Bürgermeister Dieter Dohr.

Bewohner am Berg besorgt
Die Bewohner am Berg, die sich gegen das Megaprojekt wehren, sind dennoch besorgt. Unterhalb des bestehenden Almhüttendorfes sollen 77 Chalets errichtet werden. Diese stehen bereits zu einem beachtlichen Preis von 5000 bis 8000 Euro pro m² zum Verkauf. „Gerüchte, dass die Gemeinde eine Million Euro für 1,8 ,Chalet-Hektar’ hinblättern soll, sind nicht wahr. Fakt ist, wir brauchen das Grundstück für eine Parkfläche des Skigebietes. Das ist ein Vorteil für die gesamte Region.“

So soll die Gemeinde die Fläche um 36.000 Euro kaufen: „Es wären auch Betriebs- und weitere Infrastrukturflächen für das Chalet-Dorf integriert“, ergänzt Dohr: „Alles was der Region etwas bringt, muss auch unterstützt werden.“

Für Region: Wertschöpfung von 2,2 Millionen Euro
Laut dem Gemeindechef würde das Bergprojekt der Region eine Wertschöpfung von 2,2 Millionen Euro bringen.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)