Ehefrau fand Leiche

Hochstand erschlug im Innviertel jungen Jäger

Unfassbare Tragödie in der Nacht auf Samstag in Burgkirchen. Bis spät in die Nacht arbeitete ein 38-jähriger Jäger an einem Hochstand. Als er nicht nach Hause kam, machte sich seine Ehefrau sorgen. In der Werkstatt des eigenen Holzbetriebes fand sie die Leiche von Johannes P. – begraben unter der Holzkonstruktion.

In der 2700 Seelen kleinen Innviertler Gemeinde Burgkirchen wehen schwarze Fahnen. „Ich bin geschockt und zittere am ganzen Körper. Ich hab’ Johannes von klein auf gekannt. Er war immer nett und besonders hilfsbereit – wie ein Bursch eben sein muss“, fehlen Burgkirchens Bürgermeister Albert Troppmair die Worte nach dem tragischen Unfalltod von Johannes P.

Alleine in Werkstatt gearbeitet
Troppmair arbeitete, ehe er Bürgermeister wurde, selbst 15 Jahre in dem großen Holzbetrieb, kennt die ganze Familie sehr gut. Am Freitagabend arbeitete der 38-jährige Juniorchef in der Werkhalle der Tischlerei am hölzernen Hochstand. „Die Jagd war neben seiner vielen Arbeit Johannes’ Leidenschaft und Ausgleich“, weiß Troppmair. Was genau in der Nacht auf Samstag in der Werkstatt passierte, wird wohl nie wirklich aufzuklären sein. Fakt ist: Als Johannes…P. nicht in den Bauernhof der Familie zurückkehrte, machte sich seine Frau große Sorgen und ging über den Hof in die Werkstatt.

Hätte Betrieb übernehmen sollen
Um zwei Uhr in der Nacht fand sie die Leiche ihres geliebten Mannes. Der passionierte Jäger lag unter der umgekippten Holzkonstruktion. Für Johannes P., der demnächst den Betrieb, der auch Spielplätze ausstattet, und die Landwirtschaft von seinen Eltern übernehmen hätte sollen, kam jede Hilfe zu spät – er starb an einem Schädel-Hirn-Trauma.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)