07.06.2021 11:02 |

Die EURO-Teams

Österreich: Gelingt dem Foda-Team Historisches?

Im dritten Anlauf soll es für Österreichs Nationalmannschaft endlich mit dem erstmaligen Einzug in die K.o.-Phase einer EM klappen. 2008 als Ausrichter und 2016 nach einer beeindruckenden Qualifikation kam jeweils mit zwei Niederlagen und einem Unentschieden bereits in der Gruppenphase das Aus. Nun aber scheinen die Zeichen für den Sprung ins Achtelfinale günstig zu stehen, denn die Auslosung meinte es gut mit der Auswahl von Franco Foda.

Nordmazedonien am 13. Juni in Bukarest, die Niederlande am 17. Juni in Amsterdam und die Ukraine am 21. Juni wieder in Bukarest sind Österreichs Gruppengegner. Schon ein Sieg könnte für die Runde der letzten 16 reichen, weil auch die vier besten der sechs Gruppendritten weiterkommen.

Die Qualität dafür ist vorhanden. Angeführt vom zweifachen Champions-League-Sieger David Alaba verfügt das ÖFB-Team über zahlreiche Legionäre, die in der deutschen Bundesliga Stammspieler sind. Das Ticket für die kontinentale Endrunde wurde 2019 trotz eines verpatzten Starts noch souverän gelöst, zudem gelang im Vorjahr der Nations-League-Gruppensieg und damit der Aufstieg zu den Top-Nationen.

(Noch) keine Euphorie
Und dennoch mag hierzulande keine Euphorie wie vor der - letztlich in den Sand gesetzten - EURO 2016 aufkommen. Das liegt vor allem an den wenig berauschenden Leistungen, die in den vergangenen Monaten abgeliefert wurden. Zudem erwies sich der bisher letzte Lehrgang als echter Stimmungskiller. Zum Auftakt der WM-Qualifikation im März gab es enttäuschende Darbietungen beim 2:2 in Schottland und beim Heim-3:1 gegen die Färöer, auf die ein desaströses 0:4-Debakel in Wien gegen Dänemark folgte. Damit sind die Chancen auf Endrang eins in der WM-Quali-Gruppe schon nach den ersten drei Partien nur noch minimal.

Die Aufarbeitung dieser Spiele hat Teamchef Foda für das am Donnerstag beginnende Trainingslager in Bad Tatzmannsdorf angekündigt. In den fünf Tagen im Südburgenland will der Deutsche seiner Auswahl einen ersten Feinschliff verpassen, danach folgen die EM-Testspiele am 2. Juni in Middlesbrough gegen England und am 6. Juni in Wien gegen die Slowakei.

Viele Fragzeichen und die Sorgenkinder
Am 8. Juni bezieht die Mannschaft in Seefeld ihr EURO-Basecamp, am 12. Juni hebt man von Innsbruck zum ersten und schon richtungsweisenden Gruppenmatch in Bukarest gegen Nordmazedonien ab. Bis dahin muss Foda einige drängende Fragen klären, etwa jene nach dem Einsergoalie oder nach der idealen Position für Alaba.

Besondere Beachtung verdient auch der Fitnesszustand der drei Schlüsselspieler Julian Baumgartlinger, Christoph Baumgartner und Marko Arnautovic, die zuletzt mit Verletzungen zu kämpfen hatten, aber laut Foda bis zum Nordmazedonien-Spiel matchfit sein sollten. In diesem Fall wäre Arnautovic im Angriff wohl gesetzt. Das wiederum könnte zur Folge haben, dass mit Stuttgart-Goalgetter Sasa Kalajdzic der treffsicherste ÖFB-Stürmer der abgelaufenen Saison zunächst nur Reservist ist.

Steckbrief von Österreich:
Teamchef: Franco Foda (GER)
Bekannteste Spieler: David Alaba (FC Bayern München), Marko Arnautovic (Shanghai Port
FIFA-Weltrangliste: 23.
WM-Teilnahmen: 7
EM-Teilnahmen: 3 (inklusive 2021)
Größte Erfolge: WM-Dritter 1954, WM-Vierter 1934

Der Kader:
Tor:
1 Alexander Schlager (LASK)
12 Pavao Pervan (VfL Wolfsburg)
13 Daniel Bachmann (FC Watford)

Abwehr:
2 Andreas Ulmer (RB Salzburg)
3 Aleksandar Dragovic (Bayer Leverkusen)
4 Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt)
5 Stefan Posch (TSG 1899 Hoffenheim)
8 David Alaba (Bayern München)
15 Philipp Lienhart (SC Freiburg)
21 Stefan Lainer (Bor. Mönchengladbach)
26 Marco Friedl (Werder Bremen)

Mittelfeld:
6 Stefan Ilsanker (Eintracht Frankfurt)
9 Marcel Sabitzer (RB Leipzig)
10 Florian Grillitsch (TSG 1899 Hoffenheim)
14 Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen)
16 Christopher Trimmel 1. (FC Union Berlin)
17 Louis Schaub (FC Luzern)
18 Alessandro Schöpf (FC Schalke 04)
19 Christoph Baumgartner (TSG 1899 Hoffenheim)
20 Karim Onisiwo (FSV Mainz 05)
22 Valentino Lazaro (Bor. Mönchengladbach)
23 Xaver Schlager (VfL Wolfsburg)
24 Konrad Laimer (RB Leipzig)

Angriff:
7 Marko Arnautovic (Shanghai Port)
11 Michael Gregoritsch (FC Augsburg)
25 Sasa Kalajdzic (VfB Stuttgart)

Trainer:
Franco Foda

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 06. August 2021
Wetter Symbol

Sportwetten